Made with vi

Home
Gästebuch

Docs

Reisen
Island 2000
Kuala Lumpur 2002
Sydney 2002
Neuseeland 2002
   Logbuch Südinsel
      Galerie 1
      Galerie 2
      Galerie 3
      Galerie 4
      Galerie 5
      Galerie 6
      Galerie 7
   Logbuch Nordinsel
Neuseeland 2004

Bilder
ASAM
Glatze

Sonstiges
Über mich
Babylon 5 Parodie
Battletech
Gedichte

Links



Mail: Silicoid
UIN: 15801571
Last update: 05.01.2005


Südinsel

Südinsel

04.03.2002

Gegen 14:20 Uhr sind wir auf der Südinsel in Christchurch gelandet. Wir haben im Grand Chancellor übernachtet. Liegt direkt im Herzen von Christchurch. In 5 Minuten ist man am Cathedral Square. Aber erstmal mussten wir uns vom Flug erholen.

05.03.2002

Nach einem guten Frühstück im Hotel haben wir uns mit unseren Fotos bewaffnet und sind los. Zuerst ging's zum Cathedral Square. Von dort ging's dann zum Botanic Garden. Auf dem Weg haben wir kurz in einem Internetcafe angehalten und Mails an die Kollegen zu Hause geschickt. Man muss schließlich ausnützen, wenn man Urlaub hat und der Rest zu hause schuften darf ...
Im Botanic Garden hab ich auch nen ganzen Packen Fotos gemacht. Nach dem Abendessen sind wir nochmal zum Cathedral Square und haben ein paar Nachtaufnahmen gemacht.

06.03.2002

In der Früh sind wir mit dem Taxi zu United Camper Vans und haben dort unseren Camper abgeholt. Ein leicht umgebauter Toyota Bus. Abgesehen vom Blinken ist der Linksverkehr kein Problem (finde ich).
Von Christchurch sind wir über den Arthurs Pass nach Southbeach. Der erste Teil der Strecke war eher langweilig. In Canterbury befinden sich eigentlich nur Felder. Der Pass selber war recht schön. Übernachtet haben wir dann im South Beach Motel. Die Besitzer sind Deutsche. Wir haben dann am Strand noch den Sonnenuntergang fotografiert. Mit die schönsten Bilder finde ich.

07.03.2002

Von Southbeach aus haben wir erst noch einen kurzen Abstecher nach Norden gemacht. Wir haben uns den Paparoa Nationalpark mit den Pancakerocks angesehen. Die Teile sehen wirklich aus wie gestapelte Pfannkuchen. Leider war das Wetter nicht so toll.
Weiter ging's nach Süden. Übernachtet haben wir in Harihari.

08.03.2002

Und noch weiter nach Süden. Wir haben uns den Franz-Josef Gletscher, den Fox Gletscher, den Knights Point und Ships Creek angesehen. Übernachtet haben wir dann in Haast in der Heritage Park Lodge.

09.03.2002

Nächster Stopp: Queenstown. Auf dem Weg dorthin haben wir uns den Mount Aspiring National Park, die Blue Pools, die Thunder Creek Falls und vieles mehr angesehen. Die Übernachtung in Queenstown war etwas teurer. War mir aber eigentlich auch klar. Dafür war's wirklich ne spitzen Unterkunft.

10.03.2002

Wir sind früher los als sonst, da wir ne ganz schöne Strecke zurücklegen mussten. Wir sind über Te Anau, wo wir uns auch gleich ein Zimmer gemietet haben, in den Milford Sound gefahren. Wir hatten dort spitzen Wetter. Zuerst haben wir einen Hubschrauber-Flug zu den Southern Falls gemacht. EIN MUSS!!! Es war toll mit dem Hubschrauber über diese Landschaft zu "düsen". Anschließend sind wir noch mit dem Schiff über den Milford Sound geschippert und schließlich zurück nach Te Anau.

11.03.2002

Als nächstes Ziel haben wir uns Papatowai gesteckt. Auf dem Weg dorthin haben wir uns die Cliffton Bridge, die Te Waewae Bay, den Waipapa Point, den Slope Point und die Niagara Fälle angesehen. Die Niagara Fälle sind ein Joke. Übernachtet haben wir im Camper, da es keine "normalen" Unterkünfte gab. Aber für so einen Fall haben wir ihn ja gemietet.

12.03.2002

Die erste und einzige Nacht im Camper überstanden. War eigentlich ganz OK. Für eine Nacht kann man sich da schon rein klemmen.
Wir sind zu den Matai Falls, den Horseshoe Falls, den Purakaunui Falls und zum Nuggets Point gefahren. Vorsicht, es kann schon mal passieren, daß sich mitten auf der Straße ein Seehund sonnt. Wir sind dann in Dunedin abgestiegen und haben uns dort noch die Lanarch Castle und das Royal Albatross Centre angesehen.

13.03.2002

Wir haben etwas länger geschlafen. Der letzte Tag war doch etwas anstrengend. Unser nächstes Ziel war Oamaru. Angesehen haben wir uns den Shag Point und die Moeraki Boulders. Wir hatten noch versucht Yellow Eyed Pinguins zu sehen, hat aber leider nicht geklappt. Das Wetter war zu schlecht. Um 18:00 Uhr werden in Oamaru die Bürgersteige hochgeklappt. War uns ganz recht. Wir hatten eh einen ruhigen Tag eingeplant.

14.03.2002

So schlecht wie das Wetter am Tag zuvor war, so schön war es jetzt. Wir sind zum Mount Cook aufgebrochen. Unterwegs haben wir Duntroon halt gemacht und uns die St. Martins Church angesehen. Am Waitaki Lake entlang ging's zum Mount Cook. Super Wetter, Super Bilder. Das spitze Ding, daß bei den Bildern dabei ist, ist daß Alpine Memorial. Dort sind alle aufgeführt, die bei Wanderungen und Rettungsaktionen rund um den Mount Cook ihr Leben gelassen haben. Schließlich kamen wir am Lake Tekapo (oder dieser Link) im "The Charlet" an. Kann ich nur weiter empfehlen. Liegt etwas abseits von der Hauptstraße. Wir hatten eine Wohnung mit einem riesigem Fenster mit Blick auf den See. Auf das Frühstück habe ich mich richtig gefreut.
Am Abend haben wir dann noch die "Church of the Good Shepherd" angesehen und fotografiert. Aber das beste kam noch. Wir haben in Pepes Pizza & Pasta Restaurant gegessen. Die seltsamsten Pizzen die ich je gesehen habe. Auf einer Pizza war ne komplette Mahlzeit, z.B. Fleisch mit Kartoffeln.

15.03.2002

Ich wurde beim Frühstück nicht enttäuscht. Ist einfach schön bei so einem Ausblick zu frühstücken.
Das Motto lautet: Kilometer runter reißen. Das Ziel: Hammer Springs. Wir haben nur am Rakaia Gorge halt gemacht.

16.03.2002

Von Hammer Springs aus sind wir dann über Kaikura nach Blenheim. Wir wollten uns zwar in Kaikura Wale ansehen, es war aber zu viel los und während wir dort waren, waren keine Wale in Sicht.

17.03.2002

Erstmal ging's nach Picton. Dort haben wir uns für 2 Tage ein Zimmer genommen. Dann sind wir in den Able Tazman Park. Wir haben uns Hawkes Lookout, die Ngarua Cave und den Harwood Lookout angesehen. Die Strecke von Picton in den Park ist für Kurven-Freunde ein muss :)

18.03.2002

Tag zwei in Picton. Das Wetter war nicht so toll, deshalb sind wir erst am Nachmittag in die Malborough Sounds gefahren. Haben ein paar Bilder geschossen. Unter anderem von Picton bei Nacht.