Made with vi

Home
Gästebuch

Docs

Reisen
Island 2000
Kuala Lumpur 2002
Sydney 2002
Neuseeland 2002
   Logbuch Südinsel
   Logbuch Nordinsel
      Galerie 1
      Galerie 2
      Galerie 3
      Galerie 4
      Galerie 5
Neuseeland 2004

Bilder
ASAM
Glatze

Sonstiges
Über mich
Babylon 5 Parodie
Battletech
Gedichte

Links



Mail: Silicoid
UIN: 15801571
Last update: 05.01.2005


Nordinsel

Nordinsel

19.03.2002

Wir sind von Picton (Südinsel) nach Wellington (Nordinsel) über gesetzt. Das Wetter war immer noch extrem mies, deshalb haben wir uns nicht lange in Wellington aufgehalten und sind gleich weiter nach Otaki.

20.03.2002

Von Otaki haben wir uns über die 1 nach Taupo aufgemacht. Unterwegs haben wir am Army Museum in Rangitikei, am Ruhapehu und am Lake Taupo halt gemacht.

21.03.2002

Wir haben gemerkt, daß wir die letzten Tage etwas langsamer angegangen sind. Wir waren alle vor dem Wecker wach und haben das 100%ig genutzt. Erstmal ging's zu den Huka Falls. Weiter nach Orakei Korako "The Hidden Valley". Rein dufttechnisch ne gute Vorbereitung. Dann kam Wai-O-Tapu "Thermal Wonderland". Ich kann euch sagen nichts stinkt so sehr nach verfaulten Eiern. Noch nicht mal faule Eier. Ich "mag" heiße Quellen.
Wir haben und dann in Rotorua niedergelassen und uns dort noch "The New Zealand Maori Arts & Crafts Institute" angesehen.

22.03.2002

Erstmal ging's zu den Waitomo Glow Worm Caves. Fotografieren ist dort ziemlich sinnlos. Man wird in eine Höhle mit Stalagniten und Stalaktiten geführt. Dort wird einem ein bisschen was erzählt. Man sieht so was wie eine natürliche Kirche. Die Akustik dort ist unglaublich. Dann geht's noch weiter nach unten zu einem unterirdischen Fluss. Dort wird man dann in ein Boot gesetzt und durch einen Schwarzen Tunnel gezogen. Wenn man nach oben sieht, sieht man unzählige Lichter. Alle Glühwürmchen. Sieht aus wie ein wunderschöner Sternenhimmel. Das einzig was einen beunruhigt ist, daß so ein Vieh auf einen runter fällt. Das von der Decke tropfende Wasser hilft einem, sich das vorzustellen :)
Von dort sind wir dann nach Cambridge und haben dort ein paar Nachtaufnahmen gemacht.

23.03.2002

Wir sind auf die Coromandel Halbinsel. Haben uns dort die Wairere Falls angesehen und uns in Hahei umgesehen. Übernachtet haben wir in Whitianga.

24.03.2002

Von Whitianga ging's erstmal nach Coromandel. Dort haben wir uns gleich mal ein Zimmer genommen und sind weiter zur Driving Creek Railway. Das ist ne kleine Bahn durch den Dschungel. Ganz oben hat man dann nen schönen Ausblick. Anschließend haben wir uns noch die Waiau Waterworks angesehen. Ideal für Kinder. Da kann man richtig schön mit Wasser spielen. Abends haben wir noch ein paar Fotos am Longbeach gemacht.

25.03.2002

Ich finde meinen schwarzen Kuli nicht mehr. Mit dem hab ich bisher Logbuch geführt. Egal, hab noch einen anderen dabei. Von Coromandel aus sind wir nach Pukekohe gefahren. Ein Vorort von Auckland. Unterwegs haben wir in einem Schwimmbad halt gemacht und uns ein wenig entspannt. Das Wasser hat "geduftet". Hab ich bereits erwähnt das ich heiße Quellen "mag". Gut, es war nicht allzu extrem.

26.03.2002

Von Pukekohe ging's nach Auckland, unseren Camper abgeben. Gut daß wir nicht durch Auckland mussten. Die Stadt ist riesig. Der Taxi Fahrer hat uns unterwegs auf den "No more tree hill" aufmerksam gemacht. Warum der so heißt. Früher Stand mal ein einsamer Baum drauf. Da hieß er noch "One tree hill". Inzwischen wurde er gefällt. Keine Ahnung ob die Geschichte stimmt.
Wir wurden ins Novotel gebracht, daß jetzt Mercur heißt. Das muss einem auch erstmal gesagt werden. Wir hatten nämlich noch das Novotel gebucht.
Wir haben uns dann die Stadt und Kelly Tarltons Underwater World angesehen. Abends sind wir dann noch auf den Turm von Auckland und haben ein paar wunderschöne Nachtaufnahmen von der Stadt gemacht.

27.03.2002

Der letzte Tag auf NZ. Beim Frühstück gab's nen Feueralarm. Klar, daß Frühstück gab's im obersten Stock (bin mir nicht mehr sicher, aber ich glaube es war der 16. Stock oder so) und die Aufzüge durften natürlich nicht benutzt werden.
Egal, auf nach Sydney.

Aber das ist eine andere Geschichte ...