Weiter Zurück Inhalt

2.39 Finale

(Arndt Doering mit technischer Unterstuetzung von Dirk Wilkens)

Ort: Die geheime Kommandozentrale

Sherrydan: Also gut, Leute, es ist soweit. Wir holen zum Endschlag aus. Debil, ist der Container mit dem Pulver verladen?

Debilenn: *grummel* *brumm* Das war fies, mich so abzufuellen, dass ich zugestimmt habe, meine Notration zu verschenken.

Sherrydan: Aber Debilchen, du hast sie einem guten Zweck gespendet. Fuer die Befreiung der Erde von der Tyrannei Praesident Clacks'. Du als Anfuehrerin der Rancher solltest ein Vorbild an Uneigennuetzigkeit sein.

Debilenn: *grummel*

Iiiihvanova: Captain, wir bekommen gerade einen Notruf von der Erde rein. Es ist...Zack.

(Iiiihvanova legt die Uebertragung auf den Bildschirm. Zacks Gesicht erscheint.)

Bumm: Hallo, Baby- lon, koennt ihr mich hoeren? Hallo, hallo. Hier ist Agent Bumm. Ich stecke in Schwierigkeiten. *schnueff* Bester ist immer so gemein zu mir. Jetzt muss ich auch noch in seiner Fernehsendung den Affen machen. Immer muss er mich vor anderen blossstellen und ueber mich herziehen. Ich halte das nicht mehr aus. *heul* Holt mich hier raus! (dreht sich um) Oh nein, ich glaube, sie haben mich erwischt.

(Das Bild flackert, dann wird es dunkel.)

J'Gar: Jetzt haben ``sie'' auch Mr. Bumm entdeckt. Wer bei G'Quann sind diese ``sie''? Schon wieder diese ominoesen Libyer? Captain, wir muessen uns mal ueber die Libyer unterhalten.

Sherrydan: Nicht jetzt, J'Gar. Jetzt muessen wir uns um Bumm und Clacks kuemmern.

Iiiihvanova: Da gaebe es noch ein Problem. Wenn wir alle zur Erde fliegen, wer kuemmert sich dann um die Station? Ich koennte zwar ein paar meiner Juenger hierlassen, die sich um die Routinearbeiten kuemmern, aber es gibt da ja noch einige groessere Schwierigkeiten. Zum Beispiel treibt sich dieser Molten immer noch auf der Station herum.

Marcus: Das koennte doch J'Gar uebernehmen, hihi.

J'Gar: Ausgeschlossen. Ich bin der Oberste Raecher des Rosa Ordens und muss meine Mannen persoenlich in den Kampf fuehren. Zudem habe ich schon fuer einige Conventions des NBS-Fanclubs Erde zugesagt.

Gariboldi: Tja, dann muessen wir halt das Beste hoffen...

Wirr: Nein, *ich* werde mich darum kuemmern. (stuermt raus)

Alexander: Nein, Wirr! Warte! Das ist gefaehrlich, du... Ach, was rede ich denn ueberhaupt.

SCHNITT

Ort: Ein dunkler Gang

Zeit: Ca. 1 Std. spaeter

(Wirr schleicht durch die Gegend. Er ist aufs aeusserste angespannt und durch die Wollhonenoperation sehr sensibilisiert. Auf einmal schreckt er zusammen. Langsam dreht er den Kopf in alle Richtungen, dann geht er an einer Kreuzung in eine bestimmte Richtung. Nach wenigen Metern steht er einer Gestalt gegenueber.)

Wirr: Lumpi, Sie?

Molinari: Du haettest nicht kommen sollen. *keuch*

Wirr: Aber ich dachte, Sie seien auf ZenDauri Schl-

Molinari: Schweig. Gehe zurueck auf dein Zimmer und stoere mich nicht immer bei meinen Geschaeften.

Wirr (mit fester Stimme): Doch, ich werde Sie stoeren, denn Ihre Geschaefte sind *boese*. Sie dienen der falschen Seite, Lumpi, und in diesem wichtigen Augenblick ist es meine Pflicht, Sie aufzuhalten!

Molinari (ueberrascht laechelnd): Du drohst mir? (einen Schritt auf Wirr zugehend) Warte, ich werde dich lehren-

(Wirr greift unter seine Jacke und holt einen zylindrischen Gegenstand hervor.)

Wirr: Stopp!

(Lumpi geht weiter. Da wird die Dunkelheit von einem gleissenden Lichtstrahl erleuchtet.)

Molinari: *keuch* Wie ich sehe, hast du ein neues Lichtschwert konstruiert. Beeindruckend. *schnauf*

Wirr: Lange war ich Euer Schueler, jetzt bin ich der Meister. (fuchtelt mit dem Saebel in der Luft herum)

Molinari: Du kannst mich nicht toeten.

Wirr: Weil Sie noch Imperator werden?

Molinari (befriedigt laechelnd): Du hast die Wahrheit also endlich akzeptiert.

Wirr: Ich habe die Wahrheit akzeptiert, dass Sie einmal Lumpi Molinari waren; der Lumpi, der spaetestens um 19 Uhr betrunken in einer Ecke gelegen hat und dem man dann in Ruhe seine Kreditchips klauen konnte; in dessen Namen man bei interstellaren Versandhaeusern bestellen konnte und der von alledem nicht den blassesten Schimmer hatte. Lumpi, kommen Sie wieder zurueck.

Molinari: *seufz* Dazu ist es jetzt zu spaet, mein Sohn. Wirr! Komm zu mir, und wir werden die Galaxis beherrschen!

Wirr: Niemals! Eher werde ich Sie toeten!

Molinari (ueberrascht laechelnd): Aber du hast doch eben selbst gesagt-

Wirr: Sie sind nicht Lumpi. Sie sind... (die Augen schliessend, sich konzentrierend) ...Molten!

Molinari: Also, Wirr! Jetzt reicht's aber!

Wirr: Sie benutzen ein Gestaltwandler-Netz! Die Macht ™ hat mich nicht getrogen.

Molten (boese laechelnd): Ich sehe, ich habe dich unterschaetzt.

(Molinari / Molten drueckt einen Knopf und verwandelt sich.)

Wirr: Jetzt habe ich Sie!

Molten (fies laechelnd): Und woher willst du wissen, dass ich wirklich *Molten* bin und nicht etwa... (drueckt einen Knopf)

Wirr: Wwwaaaaaaaaahhhh!!!!!!!!

(Die Gestalt des jungen, sympathischen Agenten der Schlappen hat sich in den Koerper eines alten, blassen Mannes verwandelt, der boese unter seiner Kutte hervorguckt.)

Gestalt (die Arme vorstreckend): Und jetzt, mein junger Jedi, wirst du sterben, haehae.

(Aus den Gichtfingern zucken Blitze und huellen Wirr ein. Wirr zuckt jammernd auf dem Boden herum.)

Gestalt: Und wenn dich *das* nicht umbringt, dann warte mal auf die naechste *Stromrechnung*!

Wirr: *wimmer* *jaul*

SCHNITT

Ort: Die Abflughalle

(Unsere Helden stuermen in die Halle.)

Sherrydan: Also gut, jeder weiss, was zu tun ist. Lydda, Síe fliegen mit Gariboldi und Fiep und kuemmern sich um die Befreiung von Zack. (sich an Florien wendend) Sind Sie sicher, dass Sie mitkommen wollen?

Florien (salbungsvoll): Aber Captain, ich habe Sie fuer das Mittwinterloch wiedererweckt, jetzt moechte ich auch sehen, wie die Geschichte endet.

(Da wird die Halle von einem infernalischen Getoese erschuettert. Eine Gestalt erscheint aus dem Nichts, eine riesige Keule schwingend.)

Gestalt: Und genau *darum* geht es, du Allerwertester!

Alle Anwesenden: DIETMAR!!!!!

Dietmar (die Keule taetschelnd): Soso. Mir eine druebergeben, ja? Sherrydan wiedererwecken, *ja*? Den ganzen Schwachsinn wiederholen, JA?!

(Dietmar holt aus und knallt Florien den Knueppel ueber die Birne. Alle schreien entsetzt auf. Florien taumelt zurueck, kann sich aber wieder fangen.)

Florien (leicht veraergert): Wie *kannst* du es wagen, *mich*-

Dietmar: Oh, ich kann noch viel, viel mehr, du Moechtegern-Heiliger. Pah, sich als oberster Beschuetzer des Universums aufzuspielen. Gross Gott spielen und Leute von den Toten aufwecken, die bloed genug waren, nach Ha'Ha'Boom zu fliegen.

Iiiihvanova: Moment mal, so habe ich das noch gar nicht betrachtet...

Sherrydan: He, Leute! Koennt ihr das nicht irgendwann einmal ausdiskutieren? Wir muessen jetzt naemlich los, die Erde retten.

Florien: Nein, nein. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt gekommen. (drohend auf Dietmar zugehend) Ich habe dich durchschaut. Du bist nicht der liebe, brave Dietmar, den alle kennen. Du dringst unter einem *falschen Namen* in meine Systeme ein, provozierst meine Anhaenger, die *Regeln* zu brechen, und um das Mass voll zu machen, trennst du deine *verdammte .sig falsch ab*!!! (wischt sich den Schaum vom Mund)

Dietmar (seine Keule taetschelnd): Haehaehae. Na dann komm her...

(Beide Kontrahenten verwandeln sich in Energiebuendel und rasen aufeinander zu. Blitze zucken, die Station wackelt. Schliesslich durchdringen die beiden ineinander verschlungenen Energiebuendel die Decke und verschwinden im All.)

Gariboldi: Ich glaube, wir sehen die beiden nicht so schnell wieder.

Alexander: Wirr!!!!

(Tatsaechlich kommt Wirr in die Halle gestolpert. Lydda stuermt auf ihn zu und schliesst ihn in ihre Arme.)

Alexander: Oh, Wirr! Du bist wieder da! Wie konntest du diesem schrecklichen Molten entkommen?

Wirr: Tja...aeeeh...ich habe ihm meine nasse Unterhose ins Gesicht geschleudert, da hat er einen Kurzschluss bekommen.

(Lydda verzieht das Gesicht, nimmt langsam ihre Haende von Wirr und wischt sie sich unauffaellig ab.)

Sherrydan: Prima, dass Sie wieder bei uns sind, Wirr. Ich schlage vor, Sie fliegen in Gariboldis Schiff.

SCHNITT

Ort: Die ``Weisser Riese''

Sherrydan: OK, Debil, hau den Schleuderwaschgang rein, es geht los!

Marcus (am Steuer): Prima, endlich darf ich wieder ein Raumschiff fliegen.

(Sherrydan und Debilenn sehen sich aengstlich an.)

SCHNITT

Ort: Der Hyperraum

(Die ``Weisser Riese'' fliegt vorbei. Da wird sie von einem kleinen, schwarzen Schiff ueberholt. Fuer eine Sekunde sieht es so aus, als winke das kleine Schiff dem groesseren mit seinen Tentakeln zu.)

SCHNITT

Zeit: Zwei Tage spaeter

(Die ``Weisser Riese'' springt aus dem Hyperraum - direkt vor einen Konvoi EA-Zerstoerer.)

Sherrydan: Verdammt! Welcher Idiot ist fuer die Navigation verantwortlich?

(Marcus pfeift auf dem Pilotensitz vor sich hin.)

Sherrydan: Mist, jetzt bleibt uns nichts anderes uebrig, als das Feuer auf die eigenen Schiffe zu eroeffnen.

Debilenn: Nein, John! Das darfst du nicht tun! Du weisst doch, dass einige Menschen dort drueben Muellbariseelen haben. Das kann ich nicht verantworten!

Sherrydan: Ach ja? Und was war das, als wir zusammen gegen Gariboldis Schlappenschiff gekaempft haben? Die Muellbarischiffe haben die halbe Zebra-Staffel eliminiert.

(Debilenn murmelt etwas von ``letzter Krieg'' und ``falsche Freund-Feind-Erkennung'')

Sherrydan: *seufz* Na gut, dann gehe ich mal in den Vorratsraum und hole eine Flasche Whisky. Vielleicht kann ich die Sache mit dem Geschwaderkommandanten ausdiskutieren...

(Die ``Weisser Riese'' wird von mehreren Einschlaegen durchgeschuettelt. Sirenen heulen, Konsolen explodieren.)

Iiiihvanova: Schadensbericht! Sind wir schwer getroffen?

Stimme aus dem Lautsprecher: Nein, aber ich fuerchte, der Vorratsraum mit dem Vorlonenpulver hat was abgekriegt.

Debilenn (aufspringend): Waaaaaaaaas??!! (laeuft auf Sherrydan zu und haut hysterisch mit ihren Faeusten auf seinen Brustkorb ein) Keine Gnade! Schlagt sie nieder! Folgt ihnen zu ihren Stuetzpunkten! Keine Gnade! Keine Gnade!

(Marcus fliegt in halsbrecherischen Manoevern durch die feuernden Schiffe und gibt selbst einige gezielte Breitseiten ab. Am Ende fliegt die ``WR'' durch ein Truemmerfeld.)

Iiiihvanova: Marcus, woher wussten Sie, wo die Schwachpunkte der Schiffe sind?

Marcus: Das habe ich bei den Raidern gelernt.

Iiiihvanova: Sie meinen, das haben Sie bei den *Ranchern* gelernt.

Marcus (erbleichend): Aeeeeh...ja...natuerlich...bei denen auch...

Iiiihvanova: Marcus, verschweigen Sie mir vielleicht etwas?

Marcus: Nein...niemals...wuerde ich nie wagen...

Iiiihvanova: Sie werden doch nicht etwa *mich* beluegen?

(Marcus stammelt hilflos herum. Dann strahlt er Iiiihvanova an.)

Marcus: Werde ich jetzt *bestraft*?

SCHNITT

(Die ``Weisser Riese'' stuerzt mit heulenden Triebwerken auf den Regierungspalast in Genf zu. Nachdem sich das Schiff durch einige Stockwerke gebohrt hat, kommt es mit der Schleuse genau vor der Tuer zu Praesident Clacks' Raum zur Ruhe.)

Marcus: Wow! Das war die perfekteste Bruchlandung meiner Karriere.

(Alle rappeln sich auf und stuermen durch das Schott nach draussen. Sofort verteilen sich die Rancher und das NBS im ganzen Gebaeude (oder was davon uebrig ist). Sherrydan, Iiiihvanova und J'Gar rammen das Portal zu Clacks' Raeumen auf.)

Alle drei: Och noeeeee....

(Clacks sitzt mit nach hinten gelegtem Kopf auf seinem Sessel. Vor ihm auf dem Schreibtisch liegen zwei leere Pulverbeutel, in seinem Mund steckt eine PPG. Die Waffe stoert das geradezu ueberirdische Grinsen auf Clacks' Gesicht nur unwesentlich.)

SCHNITT

Ort: Ein duesterer Sicherheitstrakt

(Die Besatzung des Schlappenschiffs schleicht leise um eine Ecke.)

Alexander: Verdammt, Chief, koennen Sie mal versuchen, etwas weniger zu leuchten?

Gariboldi: *grummel*

Wirr: Oh, oh. Vor der Tuer stehen zwei Wachen.

Gariboldi: Wenn wir sie abknallen, loesen wir den Alarm aus.

Fiep: *klirr* *plong* *dengel*

Gariboldi: Das ist es! Fiep schleicht sich unsichtbar heran und dann - ZACK!

(So geschieht es. Nachdem die Wachen ausgeschaltet worden sind, dringen unsere Helden tiefer in das Gefaengnis ein. Sie kommen zu einem weiteren Kontrollposten.)

Gariboldi: Das sind zu viele; nochmal klappt der Trick nicht.

Wirr (der sich von den Bewusstlosen eine Uniform geborgt hat): Ich habe da eine Idee...

SCHNITT

(Gariboldi fuehrt Fiep gefesselt in den Raum.)

Wache #1: Wo wollen Sie hin mit diesem...*Ding*?

Wirr: Gefangenenueberfuehrung von Zellenblock 11-38.

Wache (die Stirn runzelnd): Davon ist mir nichts bekannt. Ich werde rueckfragen (dreht sich zu einer Kommeinheit um).

(Da bricht die Hoelle los. Gariboldi, Wirr und Lydda feuern, was das Zeug haelt. Wirr uebernimmt die Kontrollstation, Gariboldi stuermt in den Zellengang. Mittlerweile sind auch andere auf den Zwischenfall aufmerksam geworden.)

Stimme aus der Kommeinheit: Was ist passiert?

Wirr: Aeeeeh...eine unbedeutende Waffenfunktionsstoerung, aber...aeeh...es ist alles wieder in Ordung hier...alles wie gewohnt. Und wie geht es bei Ihnen?

Stimme: Wir schicken eine Streife.

Wirr: Aeeeeh...negativ, negativ...aeh...wir haben ein Reaktorleck hier...geben Sie uns ein paar Minuten, um das wieder hinzukriegen...ein sehr *grosses* Leck...sehr gefaehrlich...

Stimme: Wer spricht dort? Nennen Sie Ihre Dienstnummer!

(Wirr nimmt seine PPG und zerblaest die Kommeinheit in ihre Einzelteile.)

Wirr (mit den Schultern zuckend): War sowieso ein langweiliges Gespraech. Chief! Wir kriegen gleich Besuch!

Alexander: Aber Wirr, so kenne ich dich gar nicht. Du bist so... *schmacht* ...heldenhaft.

Wirr (erroetend): Also nein...Fraeulein Alexander...das war doch nur eine klitzekleine Kostprobe meiner langjaehrigen Ausbildung zum Jodlritter...

(Inzwischen hat Gariboldi die richtige Zelle gefunden und geoeffnet.)

Gariboldi (froehlich): Zackie, du alter Pulversack! Los, komm raus aus dem Loch!

(Bumm krabbelt auf allen Vieren auf Gariboldi zu und umklammert die Beine des Chiefs.)

Bumm: *flenn* Oh, Schnief Gariboldi! Endlich sind Sie da! Sie sind gekommen, Schnief. Ich wusste es. *schluchz* Mein Schnief laesst mich nicht im Stich.

Gariboldi (leicht angeekelt): Jaja, los, jetzt geht's nach Hause.

Bumm: Au ja! Und dann kriege ich meine Befoerderung.

Gariboldi (nach Luft schnappend): Sie wollen *was*?

Bumm: Aber Sie selbst haben doch gesagt, dass ich befoerdert werde, wenn ich das hier ueberlebe.

Gariboldi: Sie jaemmerlicher, schleimiger, unterbelichteter Wurm wollen eine *Befoerderung* fuer Ihr miserables Abschneiden in Ihrer einzigen ernstzunehmenden Aktion Ihrer Karriere? Die koennen Sie haben! Ich befoerdere Sie auf der Station durch die Luftschleuse, Sie inkompetentes Weichei!

SCHNITT

Ort: Das Praesidialbuero

Zeit: Einige Stunden spaeter

(Sherrydan sitzt in seiner Paradeuniform hinter dem Schreibtisch. In seiner Hand haelt er einen Zettel. Vor ihm steht ein Cocktailglas.)

Sherrydan: *raeusper* An alle Erdenbewohner. Hier spricht Euer neuer Praesident. Ich habe einige wichtige Mitteilungen zu machen:

1. Ab sofort tritt eine zehnprozentige Alkoholsteuer in Kraft. Das heisst, zehn Prozent allen auf der Erde hergestellten Alkohols werden zukuenftig bei mir auf der Station abgeliefert.

2. Die Homeguard und Nightwatch werden aufgeloest. An ihre Stelle tritt der Orden der Heiligen Iiiihvanova. Seine Hauptaufgaben bestehen in der grosszuegigen Unterstuetzung der milchverarbeitenden Industrie und der erbarmungslosen Tilgung jeglichen Nagetiers vom Antlitz dieser Welt.

3. Das Psychopathenkorps wird aufgeloest. Insbesondere der Psychopath Rolf, der sich auch als Bester ausgibt, wird hiermit fuer vogelfrei erklaert. Die restlichen Mitglieder werden zur medizinischen Behandlung an unseren faehigen Mitarbeiter Dr. Frankenstein ueberwiesen.

4. Hiermit uebertrage ich das Pulvermonopol auf der Erde an die neugegruendete DebiDrool GmbH & Co. KG.

5. Dem Erwachsenenkanal von ISDN wird die Lizenz entzogen. Fuer derartige Programme sorgt in Zukunft die Filmgesellschaft LehnMuell Entertainment.

6. Damit im Zusammenhang beauftrage ich die Studiobosse von 23rd Century Fox, eine weitere ``Star Wars''-Trilogie zu produzieren, die sich mit den Abenteuern eines jungen, unerschrockenen ZenDauri-Jodlritters und einer Rebellen-Psychopathin beschaeftigt.

7. Allen Erdenbewohnern lege ich dringend ans Herz, die Produkte der ``Rosa-Raecher''-Serie zu kaufen. Sie unterstuetzen damit den heldenhaften Kampf des Narn-Bed-Squads und der Befreiungsbewegung auf 'Nam. Herzlichen Dank und schoenen Tag noch. Prost.

(Sherrydan greift zum Glas. Alle unsere Helden klatschen frenetisch Beifall.)

E N D E


Weiter Zurück Inhalt