Weiter Zurück Inhalt

2.34 Wir brauchen Pulver

(Arndt Doering)

(Nachdem alle den Schlappenangriff ueberstanden haben, ist Sherrydan auf dem Weg zu Debilenn. Soeben sind wichtige Nachrichten von der Erde eingetroffen. Der Captain lenkt seine Schritte zu einem grossen Raum, der der Muellbarigemeinde auf B-5 als Versammlungszentrum dient. Sherrydan will gerade eintreten, da kommt ihm eine Gruppe erboster und schimpfender Muellbari entgegen. Als sich der Trubel gelegt hat, betritt der Captain den Raum. In der Mitte steht eine ratlose Debilenn vor einem Altar; Lehnhier redet auf sie ein.)

Lehnhier: ...``nach hinten'', Debilenn, der Text fuer diesen Teil der Zeremonie lautet: ``Und wende Deinen Blick nicht nach hinten'' und nicht: ``auf meinen Hintern''. Ausserdem hat VanHalen den Blauen Rat aus den drei Kasten der Priester, Krieger und Arbeiter gegruendet und nicht nach drei Kisten Flens, Bit und Koepi. Und die Schlussformel lautet: ``Varta gehe mit Euch und erleuchte Euren Weg'' und nicht: ``Wartet, ich leuchte Euch den Weg zum Klo''. *seufz* Ich glaube, die letzten Tage waren sehr anstrengend fuer Sie, Debilenn. Wie waer's, wenn wir in meinem Quartier gemeinsam etwas meditieren? Ich habe da ein neues Lehrbuch. Es heist ``Kamasutra'', und ich bin schon sehr *begierig* auf die ersten Uebungen. *hechel* *geifer*

Sherrydan: Hallo, Debil! Wie geht's?

Debilenn (in Traenen ausbrechend): Ich bin unwuerdig! *heul* Ich habe den Tempel entehrt. *schluchz*

Sherrydan (sie in die Arme nehmend): Mach' dir nix draus. Das kann jedem passieren. Komm, wir muessen in die Zentrale.

Lehnhier: Und was ist mit der Meditation?

Sherrydan: Falls ich Sie je bei ``Meditationen'' mit Debilenn erwische, dann wir Ihr naechster Aufenthalt jenseits der Luftschleuse laenger dauern als das letzte Mal.

SCHNITT

Ort: Die geheime Zentrale

(Es laeuft gerade eine Nachrichtensendung von ISDN. Inzwischen ist auf der Erde das totale Chaos ausgebrochen. Die Kamera schwankt langsam hin und her, genauso wie die Nachrichtensprecherin, die sich gerade eine Tuete Pulver einschuettet. Im Hintergrund haengen Luftschlangen, und ein Bild von Praesident Clacks wird von Dartpfeilen verunstaltet. Aus dem Off hoert man deutlich das Geraeusch knallender Korken und von Karnevalstroeten.)

Sprecherin (bemueht, ein ernstes Gesicht zu machen): Und hier ein *hihi* Aufruf der Polizei. Gesucht wird Doktor Stephen Frankenstein. (Einblendung eines Photos, das den Doktor mit dem typischen abgedrehten Grinsen zeigt.) Frankenstein wird beschuldigt, mehrere hochrangige Regierungsmitglieder auf die graesslichste Art und Weise verstuemmelt zu haben. Zudem nutzte er seine erschlichene Position aus, (und hier verraet ihre Stimme echte Empoerung) um mehrere Tonnen Medikamente zu veruntreuen. Brueder und Schwestern! Bei sachdienlichen Hinweisen, die zur Ergreifung des Staatsfeindes fuehren, winkt Euch eine Belohnung von 10% der gestohlenen Ware. Peace. Es lebe die Kommune. Weiter. Wie wir soeben erfahren, findet gerade in der Naehe des Jupiter ein Gefecht statt. Die Schiffe der EA beballern sich gegenseitig. (blickt verwirrt zur Seite) Ey, sind die bloed oder was?

(Einblendung einer Aufzeichnung. Man sieht zwei Zerstoerer. Aus dem Off eine Stimme.)

``Hier ist die 'Agga-Agga'. Ergeben Sie sich, 'Promille' und liefern Sie uns Ihren Vorrat an gruenem Pulver aus, oder wir schiessen!''

(Keine Reaktion. Die 'Agga-Agga' feuert aus allen Rohren. Die ersten zehn Salven gehen wie ueblich daneben. Einem der suchenden, sondierenden Strahlen gelingt es, das fliehende Schiff zu beruehren. Juwelenartige Bruchstuecke Metall und Kunststoff spruehen in den Weltraum. Die 'Promille' explodiert in einem gigantischen Feuerball.)

Sprecherin (aus dem Off): Wow, geile Lightshow. Aber das schoene Pulver! (wischt sich, nun wieder im Bild, eine Traene weg) Womit wir beim naechsten Thema waeren. In einigen Regierungsstellen ist es bereits zu Pulveraufstaenden gekommen, der Pulverpreis ist in astronomische Hoehen geschnellt. Praesident Clacks bestreitet energisch, einen groesseren Vorrat in seinem Regierungssitz zu bunkern. Aber jetzt zu etwas Heiterem. Wir schalten um zu unserem neuen Boulevardmagazin mit Alfi Bester.

SCHNITT

(Bester sitzt entspannt auf einer Couch, im Hintergrund ein Bildschirm mit dem Baby-lon-5-Logo. In einiger Entfernung steht respektvoll Zack in einem laecherlichen Livree und haelt ein Tablett mit Datenkristallen.)

Bester: Willkommen zu einer weiteren Baby- lon-5-Sondersendung. Haben wir uns in der letzten Folge mit den Eskapaden der Fuehrungsmannschaft beschaeftigt, so kommen wir heute zu dem geradezu widerlichen Treiben der Ausserirdischen.

SCHNITT

Sherrydan: Aus! Das reicht.

(Die anderen grummeln und murren enttaeuscht.)

Sherrydan: Das ist der Moment, auf den wir so lange gewartet haben. Und gerade jetzt MACHT MEIN SICHERHEITSCHEF DEN GIMMICK *KAPUTT*!!!

(Fiep stellt sich schuetzend vor Gariboldi, laesst ein wuetendendes *Fiep!* erklingen und streckt kampfeslustig die meisten seiner Beine vor.)

Sherrydan: Schon gut, schon gut. *grummel* (sieht Debilenn) Debil! Du bist unsere letzte Hoffnung.

Debilenn: Ich? Wieso? (dann ein seltener Geistesblitz) Oooooh nein. Nein, nein, nein.

Sherrydan: Debilchen, was willst du denn mit 200 Tonnen Pulver alleine anfangen?

Debilenn (schnippisch): Und was willst du mit 200 Litern Alkohol anfangen?

(Sherrydan ist einen Augenblick verdattert, dann huscht ein schelmisches Grinsen ueber seine Lippen. Er rennt zu einer der zahlreichen Konsolen und zaubert eine Flasche Bacardi hervor.)

Sherrydan: Teilen. Ich will sie teilen. (entwaffnend grinsend) Mit dir.

SCHNITT

Zeit: 20 Minuten spaeter

(Sherrydan und Debilenn haben den Bacardi vernichtet.)

Sherrydan: Na, gibst du uns jetzt was von deinem Puelverchen ab?

Debilenn: Noe.

SCHNITT

Zeit: Eine Stunde spaeter.

(Die Bacardiflasche hat von 1 Flasche Johnnie Walker und 1 Flasche Bommerlunder Gesellschaft bekommen.)

Sherrydan: U-unnnd jetsss?

Debilenn: Hmmmm. *kicher* Nnnnnoe. *hups*

SCHNITT

Zeit: Eine halbe Stunde spaeter.

(Sherrydan laesst erschoepft die Flasche Mariacron sinken.)

Sherrydan: A-a-alllllso?

Debilenn (richtet sich mit letzter Kraft auf und versucht, die Flasche Metaxa auf den Tisch zurueckzustellen) Nnnnn-nnnna guttt. (bricht zusammen)

Sherrydan: Puh. Sie wird von Mal zu Mal besser. Beinahe haette sie mich unter'n Tisch gesoffen. (kippt kerzengerade nach hinten)

SCHNITT


Weiter Zurück Inhalt