Weiter Zurück Inhalt

2.23 As Time goes by (Teil II)

(Dirk Kamp)

Ort: Ein Korridor, der zum Meatlab fuehrt.

Zeit: Unmittelbar nachdem Garipoldie die Zeitmaschine hoch gejagt hat.

(Sherrydan geht voll Schadenfreude zum Meatlab, um sich anzuschauen, was von Garipoldie uebrig geblieben ist. Auf dem Weg trifft er Lehnhier, der hoechst sauer einen Wischmob schwingt.)

Sherrydan: Hallo Lehnhier, seit wann sind sie dann bei der Putzkolonne?

Lehnhier (Veraergert): [Murmel] Debilen [Grummel] Meditation [Fluch] undicht wie ein...

Sherrydan: Schon gut. Ich kann mir denken was massiert ist. Aber wer hat ihnen eigentlich das blaue Auge verpaßt?

Lehnhier: Das war Cool.

Sherrydan (Ueberrascht): Warum hat er das getan?

Lehnhier: Ich habe ihm vorgeschlagen mit unseren Kampfstaeben zu spielen.

Sherrydan: Aha und bei dem Kampfsporttraining hat er sie dann erwischt.

Lehnhier (Verlegen): Aehem nein. Wegen des unsittlichen Angebots hat er mir voll in die Fresse gehauen.

Sherrydan: Hmm, naja klar. Wie konnte ich nur auf Kampfsport kommen?

(Sherrydan verabschiedet sich kurz und geht dann weiter zum Meatlab. Als er dort ankommt sieht er Garipoldie mit rauchenden Fingern und rauchendem Kopf. Frankenstein und Iiiihvanova sind ebenfalls anwesend.)

Dr. Frankenstein (Tadelnd): Wenn sie sich weiterhin alle paar Tage die Hirse abflaemmen, dann werden sie sich den Traum einer Langhaarfrisur nie erfuellen koennen.

Iiiihvanova (Grinsend zu Sherrydan): So schoen wie heute ist er selten geflogen [Kicher].

(Dr. Frankenstein verlaeßt den Raum um Verbandsmaterial zu besorgen ( und sich auf die Schnelle noch ein paar Pillen einzuschmeißen ). Iiiihvanova und Sherrydan legen Garipoldie unterdessen ihre rechten Arme auf die Schultern.)

Sherrydan: Kopf hoch alter Freund, das...

(Ploetzlich veraendert sich alles. Die Umgebung wird zunaechst unscharf und einige Augenblicke spaeter finden sich die Drei in einer Umgebung wieder, die ihnen nur halbwegs vertraut vorkommt. Es ist das Zooklo, aber einiges scheint sich veraendert zu haben. Es ist (natuerlich) Iiiihvanova, als erste bemerkt was los ist.)

Iiiihvanova (Entsetzt): Wir sind auf Baby-lon 4

(Sherrydan und Garipoldie folgen mit ihren Blicken dem ausgestreckten Arm Iiiihvanovas, der auf das voellig mißratene B4-Logo deutet.)

Garipoldie (Verwirrt): Ja, aber was, ich meine wieso...?

Sherrydan: Diese Verdammten Zeitreiseexperimente.

(Immer noch fassungslos gehen sie durch die menschenleere Station zum C&A. Dort befindet sich ein einsamer Muellbari, der mit dem Ruecken zu ihnen sitzt und gerade dabei ist sich die Beine zu rasieren. Als der Muellbari die Drei bemerkt, wirbelt er in seinem Sessel herum, springt dann auf und zieht sich so schnell er kann seine Kutte ueber die Hueften.)

Iiiihvanova (Amuesiert): Ich wußte nicht, daß maennliche Muellbari so kleine...

(Der Muellbari wirkt verstaerkt sauer.)

Iiiihvanova (Hastig): ... Fueße haben. Fueße, ich meine Fueße.

(Der Muellbari ist immer noch mies gelaut, als Garipoldie ihn ploetzlich wiedererkennt.)

Garipoldie (Unglaeubig): Jupp, bist du´s?

Sinnleer: Ich bin Varta, aber du hast Recht mein Freund. Frueher war ich Jupp D. Sinnleer ich war ein Mensch und ein Held, denn ich surfte online und war einer der wenigen, die dies ueberlebt haben.

Garipoldie: Ja, aber was ist mit dir geschehen. Wie bist du zu einem Muellbari geworden?

(Sinnleer verzieht das Gesicht nach innen.)

Sinnleer: Das war dieser verdammte Doktor Frankenstein. Eigentlich sollte das nur eine einfache Geschlechtsumwandlung werden, aber dieser Junkie war mal wieder voll auf Speed und hat die Krankenblaetter vertauscht. Naja, nachdem der Schaden angerichtet war, haben mir die Wollohnen einen Job auf B4 angeboten und mich dann in die Vergangenheit geschickt.

(Sherrydan ist voellig konsterniert und versucht sich aus einem Colaautomaten eine Coke zu ziehen. Erst als er die Muenze eingeworfen hat, nemerkt er, daß es sich um den Schutzanzug eines Wollohnen handelt. Alle Lichter des Anzugs leuchten hell auf. Sogar die farbige Licherkette, die von der letzten Weihnachtsfeier uebrig geblieben ist blinkt in allen Farben.)

Wollohne (Drohend): Du wagst es!

Sherrydan (Beschwichtigend): Ok, ok, tut mir echt leid, aber das ist alles etwas viel fuer mich. Diese Zeitreisen ... was machen wir eigentlich hier.

Wollohne (Salbungsvoll): Durch eine Diskrepanz im Phasenmodulator des temporalen Feldemitters, ist es zu einer Subraumanomalie gekommen.

Iiiihvanova (Stocksauer): Warum mueßt ihr Wollohnen eigentlich immer dieses schwachsinnige Geblubber absondern?

Wollohne (Peinlich beruehrt): Aehem, wir dachten ich faendet das cool, aber ok. Ich wollte nur sagen, daß ihr noch mehrfach durch die Zeit springen werdet, bevor zwei von euch zurueck kehren, waehrend einer in der Vergangenheit bleiben wird.

Garipoldie (Nachdenklich): Das klingt wie eine dieser schwachsinnigen SF-Stories aus dem Ende des 20. Jahrhunderts. Wir...

(Schlagartig aendert sich die Szene und die Drei befinden sich mitten in einer zenDaurischen Orgie. Die meisten der Anwesenden haben bereits die Stufe 6++ erreicht und nehmen die Neuankoemmlinge ueberhaupt nicht wahr. Nur der deutlich juengere und sichtlich besoffene Lumpi Mollinari kaempft sich aus einem Sessel hoch und wankt auf sie zu. Mit seinen gelgetraenkten, glatt nach hinten gekaemmten Haaren sieht er aus wie ein italienischer Eisverkaeufer, der vergeblich auf Mafiosi macht.)

Molinari: Ihir sahaid Mmmmenschen. Wahachen fuehuert sie ab und eheksekutiert sie.

Sherrydan: Moment, vielleicht haben wir etwas fuer euch mit dem wir unser Leben erkaufen koennen.

Molinari (Zweifelnd): Wahas koehoenntet IHR haben, wahas fuehuer unnnns interessssant waehaere.

(Sherrydan wirft Iiiihvanova und Garipoldie einen hilfesuchenden Blick zu.)

Sherrydan: Drogen?

(Mollinari zieht beide Augenbrauen hoch.)

Mollinari: Na, dann mal her damit.

(Sherrydan oeffnet eines der Tuetchen, die er immer dabei hat und legt Lumpi dann routiniert zwei Schneespuren auf einem Spiegel. Luempi zieht sich das Zeug rein und verdreht dann die Augen. Ploetzlich stellen sich seine Haare auf und er springt extatisch durch den Raum.)

Molinari: WOW, das ist ja ein tolles Zeug! Woher stammt es? Wie heißt es? Was kostet es?

Iiiihvanova: Erde, Koks, Technologie.

Molinari: Kein Problem. Wieviel koennt ihr liefern?

Sherrydan: Es gibt da nur ein kleines Problem. Es darf nicht oeffentlich bekannt werden, daß die Erd-Allianz in Drogengeschaefte verwickelt ist. Fuer ein serioeses Versicherungsunternehmen waere dies absolut rufschaedigend. Vielleicht koennt ihr angeben, daß ihr die Technologie gegen kulturellen Kleinkram eintauscht.

Molinari (Verwirrt): Keine intelligente Spezies wuerde einen solchen Schwachsinn glauben.

Iiiihvanova (Achselzuckend): Wir reden hier ueber Menschen. Das heißt...

(Alles verschwimmt. Das ZenDaurischiff wird zu einem Muellbarischiff in dem alle freundlich aufgenommen werden. Besonders sympathisch ist, daß Duplo, der Fuehrer der Muellbari, Sherrydan zu einem Wettsaufen einlaedt. Alles endet damit, daß praktisch der gesamte Kommandostab des Schiffes halb im Koma liegt, waehrend Serrydan kraeftig weiter saeuft. Als Debilen den Raum betritt ist sie entsetzt.)

Debilen: Duplo, haben sie unsere diplomatische Mission vergessen? Der Erstkontakt mit dem Raumschiff der Menschen.

(Debilen muß einige Schnapsleichen umdrehen, bevor sie Duplo findet. Fassungslos muß sie feststellen, daß er das ganze nicht ueberlebt hat. Ausgerechnet in diesem Moment springt das irdische Schiff aus dem Hyperraum. Debilen setzt sich mit der Bruecke in Verbindung und uebernimmt das Kommando.)

Debilen: Stoert ihre Sensoren. Waffenluken oeffen. Feuert mit allem was ihr habt.

(Sie erwartet, daß gleißende Strahlen das irdische Raumschiff treffen und es zerstoeren, aber nichts geschieht.)

Debilen (Panisch): Wo sind die verdammten Bordschuetzen.

(Aus dem Haufen der am Boden liegenden Muellbari recken sich zwei Arme nach oben. Gleichzeitig feuert das irdische Schiff und der Muellbarikreuzer wird schwer getroffen.)

Debilen: Sprungtriebwerke Aktivieren! Wir fliehen in den Hyperraum. Arrrgh, verdammt war das peinlich. Jetzt muessen wir uns aber eine halbwegs glaubwuerdige Geschichte ausdenken, um unser Verhalten zu erklaeren und uns dabei nicht komplett laecherlich zu machen. Ihr werdet aber inzwischen...

(Sie sieht dann nur noch wie die Drei verschwinden. Dieses mal tauchen sie im Cockpit eines Frachters auf, der Material befoerdert das fuer die Errichtung von Baby-lon 1 gebraucht wird. Der Pilot geraet in Panik und fliegt gegen den Rohbau der Station und zerstoert diese voellig. Kurz vor dem naechsten Zeitsprung kriegen die Drei noch mit, daß aus versicherungstechnischen Gruenden ein terroristischer Anschlag als Ursache der Katastrophe angegeben wird. Das Gleiche geschieht mit Baby-lon 2. Der naechste Zeitsprung ist der bislang heftigste. Es dauert einige Minuten bis Syerrydan aufwacht. Neben sich liegt die immer noch bewußtlose Debilen. Als er sich umschaut sieht er, daß sie sich auf Baby-lon 3 befinden. Von Garipoldie fehlt allerdings jede Spur. Durch Schuetteln und mittelschwere Ohrfeigen versucht Sherrydan Debilen aufzuwecken. Langsam erlangt auch sie ihr Bewußtsein wieder.)

Debilen: Wo sind wir?

Sherrydan: Auf Babylon 3. Was mir aber Sorgen macht ist die Frage wo Garipoldie ist.

(Debilen erstarrt fuer einen Moment, dann schuettelt sie energisch den Kopf.)

Debilen: Nein, das kann er nicht schon wieder machen. Er muß doch endlich...

(Debilen stockt, da sie schnelle Schritte hoert. Wenige Augenblicke spaeter rennt Garipoldie an ihnen vorbei.)

Garipoldie (Im vollem Lauf): ABHAUEEEEEN DER Reaktor geht hoooooch.

(Ohne zu ueberlegen folgen Iiiihvanova und Sherrydan ihm. Sie schaffen es grade noch in drei Starguppys zu springen und zu starten, bevor die Station explodiert. Iiiihvanova und Sherrydan machen sofort ihre Waffensysteme scharf und schießen auf Garipoldie. Da sie sich aber wieder in einer Zeitverwerfung befinden, schleudert die Entladung ihn in die Vergangenheit, waehrend die Beiden in die Zukunft fliegen. Vor sich sehen sie die gute alte Baby-lon 5.)

Iiiihvanova (Begeistert): Wir haben es geschafft!

Sherrydan: Ja, aber ich frage mich wo Garipoldie gelandet ist.

Iiiihvanova: Eigenartig, fuer einen kurzen Moment dachte ich, daß er auf eine Industrieanlage zu fliegt, die wie ein altes, russisches Atomkraftwerk ausgesehen hat.

(Der C&A meldet sich.)

Boring (Verwirrt): Kapitaen, sind sie das? Wie kommen sie dann in diesen veralteten Starfurz.

Sherrydan (Achselzuckend): Wir sind nur etwas in der Zeit hin und her gesprungen.

Boring: Da muessen sie ja einige tolle Abenteuer erlebt haben.

Sherrydan: Oooch, eigentlich war nichts besonderes los.

(Er stellt eine Direktverbindung zu Iiiihvanova her.)

Sherrydan: Ich hasse Zeitreisen.


Weiter Zurück Inhalt