Weiter Zurück Inhalt

2.18 Sherrydans Gedaechtnis

(Arndt Doering)

Ort: Sherrydans Quartier

Zeit: Einige Tage nach dem Abflug des Infiltrations-Teams zu Erde

Debilenn: Du hast dich ja in den letzten Tagen ueber die Dinge informiert, die du durch das kleine...Missgeschick der Inquisitoren vergessen hast. Ich bin gekommen, um dir noch einige wichtige Informationen zu geben, die dir helfen werden, dich zurechtzufinden. (Sherrydan blickt Debilenn ergeben an.) Also, zunaechst einmal hast du mir vertraut - bedingungslos. Du hast mir immer alles erzaehlt. Es gab kein Geheimnis zwischen uns - jedenfalls von deiner Seite aus. Des weiteren ist es Gewohnheit bei uns geworden, mindestens jeden zweiten Tag mit einem Sektfruehstueck zu beginnen, wo wir ueber Valen und die Welt reden. Am Wochenende haben wir Flaschenfrehen gespielt und -

Sherrydan: Wir haben *was*?

Debilenn: Flaschendrehen. Du weisst doch noch - deine Zeit auf der Akademie, wo du dir ein kleines Taschengeld verdienst hast, indem du -

Sherrydan: Du weisst davon????

Debilenn: Wie gesagt, du...aeeeh...wir haben keine Geheimnisse. Zudem hat dieses Spiel eine aeusserst belebende Wirkung auf unsere Beziehung. Das erinnert mich an ein altes Muellbari-Ritual, das vornehmlich...aber das tut hier nichts zur Sache.

Sherrydan (kleinlaut) Sonst noch was?

Debilenn: Hmmm... Oh, ja. Eine Kleinigkeit noch. *kicher* Du machst mir oefters kleine Geschenke. Meist sind sie gruen und in Tueten abgepackt.

Sherrydan (vomGlaubenabfall): Ich schenke dir Drogen????

Debilenn: Drogen? Ach was! Ich brauche das Pulver zur Stabilisierung meines Kreislaufes, der sich seit meiner Verwandlung verkompliziert hat.

Sherrydan: Na schoen. Dann habe ich aber auch noch einige Fragen an dich. Was hast du gemacht, bevor du nach Baby-lon 5 kamst? Ich weiss so gut wie nichts ueber dich.

(Es klingelt an der Tuer.)

Debilenn (hektisch): So ein Zufall. Ich mach' mal auf. Oh, hallo Commander. Schoen, Sie zu sehen. Ich wollte gerade gehen. (dreht sich zu Sherrydan um) Wir sehen uns dann spaeter. (verschwindet schnell)

Iiiihvanova: Hallo, Captain. Ich bin gekommen, um einige wichtige Angelegenheiten mit Ihnen zu besprechen.

Sherrydan: Sie auch?

Iiiihvanova (etwas verwirrt): Aeeeh, jaja. Es geht um folgendes: Sie haben ja erfahren, dass Sie der Leiter dieser Raumstastion sind. Und ich bin der Commander, also Ihre Untergebene...jedenfalls theoretisch.

Sherrydan: Was soll das heissen: theoretisch?

Iiiihvanova: Was ich damit sagen will, ist, dass ich mich vor einiger Zeit dem Stationspersonal und den Rangers offenbart habe.

Sherrydan: O mein Gott! Sie sind Exhibitionistin?

Iiiihvanova: Was? Nein, nein! Das heisst, Mit dem ersten Teil des Satzes hatten Sie schon recht.

Sherrydan: ???????

Iiiihvanova: Ich bin Gott.

Sherrydan: ?????????????????

Iiiihvanova: Captain, vertrauen Sie mir. Ich sage die Wahrheit. Ich bin es wirklich. Fragen Sie meine zahllosen Juenger. Oder noch besser: Fragen Sie Florien, der wird Ihnen die ganze Geschichte erzaehlen.

Sherrydan: Welcher Florien? Welche Geschichte? Ich versteh' gar nichts mehr.

Iiiihvanova: *seufz* Sehen Sie, anfangs waren auch Sie nur ein armer Unglaeubiger. Doch nach Ihrer Wiedergeburt auf Ha'Ha'Boom sind Sie offizielles Mitglied meines Ordens geworden. Das war Teil des Deals, den Sie mit Florien abgeschlossen haben. Und ich muss sagen, Sie waren ein sehr fleissiges Mitglied. Und Sie haben mir immer alles anvertraut. *Alles*. Es kam manchmal zu richtigen Beichtorgien. Jede wichtige Entscheidung haben Sie mit mir abgesprochen und von mir absegnen lassen. Ich wuerde es in unser beider Interesse begruessen, wenn wir diese Regelung beibehalten wuerden.

Sherrydan: Na gut. Jetzt wo ich meinen Papa nicht mehr so haufig erreichen kann....

Iiiihvanova: Wie? Was? Ach ja, Sie haben mir auch haeufiger ein Stueck Kaese zukommen lassen. ALs Spende, sozusagen.

Sherrydan: Kaese? Wieso Kaese? Commander, jetzt reicht's aber.

Iiiihvanova (drueckt Sherrydan ein dickes Buch in die Hand): Hier. Das FAQ...aeh...Glaubensbekenntnis und die Regeln des Ordens. Lesen und verstehen Sie. Kommen Sie heute abend in meinen Gottesdienst, dann werden Sie schon sehen. Und bringen Sie ein paar Krediteinheiten und einige Scheiben Kaese mit. (geht)

(Sherrydan dreht das Buch einige Male unentschlossen in den Haenden, dann beginnt er, darin zu blaettern. Es klingelt. Er oeffnet. Vor der Tuer steht Lydda.)

Lydda: Captain, ich *wusste*, dass Sie zu Hause sind.

Sherrydan (genervt-resignierend): Was kann ich fuer Sie tun, Lydda?

Alexander: Es gibt da einige Dinge, die ich mit Ihnen klaeren muss.

Sherrydan: Kommt mir bekannt vor...

Alexander: Ich bin gekommen, um mit Ihnen ueber unsere lange und erfolgreiche Zusammenarbeit zu reden. Wie Sie ja wieder wissen, war ich die Skla...Sekretaerin von Botschafter Kotz. Und als solche haben Sie mich ueber alles informiert.

Sherrydan: Sie auch? Debil, Iiiihvanova....

Alexander: Nein, nein. *Nur* mich. Oder zumindest mich zuerst. Sie vertrauten mir, so wie Sie Kotz vertrauten.

Sherrydan (triumphierend): Aber Kotz ist weg. Und Sie sind keine Sekretaerin mehr. Ich brauche Ihnen nichts mehr zu sagen, aetsch.

Alexander: Richtig. Dafuer bin ich jetzt Journalistin und brauche Informationen fuer meine Artikel.

Sherrydan: Wenden Sie sich an unser Pressebuero in Blau 4.

Alexander: Wenn ich richtig Geld verdienen will, brauche ich Exklusiv-Informationen.

Sherrydan: Pfffft.

(Lydda stampft wuetend mit dem Fuss auf und geht dann zum Bildschirm. Sie steckt einen Kristall ein, und auf dem Bildschirm erscheinen einige Artikel und gemeine, gefaelschte Photos.)

Sherrydan: Da soll ich mitmachen? Das ist ja widerlich.

Alexander: Aber das tun Sie doch schon seit zwei Jahren. Und es ist nicht zu Ihrem finanziellen Nachteil... Denken Sie ueber mein Angebot nach, Captain.

(Lydda geht hinaus. Sherrydan dreht sich kopfschuettelnd zum Kuehlschrank und holt eine Flasche Bier heraus. Als er sich umdreht, flimmert die Luft, und Drool erscheint.)

Drool: Ich gruesse Sie, Captain. Ich hoffe, Sie erinnern sich?

Sherrydan: Sicher, Sie sind Kahl mit dem Hokuspokus.

Drool: Nein, das ist mein nichtswuerdiger Cousin. Ich bin Drool mit dem Gimmick.

Sherrydan: Stimmt, jetzt erinnere ich mich wieder.

Drool: Wir muessen wichtige Angelegenheiten besprechen, die nur Sie und mich etwas angehen...

SCHNITT

Ort: Zollabfertigung Erde

(Bester, Frankenstein und Cool stehen vor zwei Zollbeamten.)

Beamter: Halt! (zeigt auf Cool) Der hier sieht wie der Pseudo-Ranger auf dem Fahndungsphoto aus. Und Sie (auf Zack zeigend) sind bestimmt auch nicht harmlos. Ich habe ein Auge dafuer.

Bumm (zu Bester): Sehen Sie! Ich hab's ja gesagt! In zivil falle ich -

Bester (Zack den Mund zuhaltend): Aber nicht doch. Wir sind harmlose Reisende und (auf Cool zeigend) begleiten unseren blinden Freund nach Hause.

Beamter: Ich weiss nicht. Zeigen Sie mal Ihre Ausweispapiere.

Bester (den Beamten scharf anblickend): Sie brauchen die Papiere nicht zu kontrollieren.

Beamter (wggetreten): Wir brauchen die Papiere nicht zu kontrollieren.

Bester: Das sind nicht die Leute, die Sie suchen.

Beamter: Das sind nicht die Leute, die wir suchen.

Bester: Wir koennen weitergehen.

Beamter: Weitergehen. Los, weitergehen.

Bumm: Wie haben Sie das gemacht? Ich dachte, es waere aus.

Bester (zufrieden): Die geistig Schwachen lassen sich leicht beeinflussen. Schade, dass Wirr nicht hier ist. Er waere vor Neid geplatzt, hehe.

Bumm: Das war sehr beeinfruckend...

Bester: Na los, Zack, sagen Sie's schon.

Bumm: M-M-Meister.

Bester (die Faeuste ballend und geniesserisch die Augen schliessend): Jaaaa, das wollte ich hoeren.

(Waehrend des Gespraechs sind die drei bei der Frachtannahme angelangt. Bester untersucht den Container und oeffnet ein Geheimfach.)

Frankenstein: Heda, das Zeug ist zum Verkauf gedacht. Finger weg!

Bester (sieht den Arzt veraechtlich an und blickt herablassend auf das Paket, das J'Gar mitgegeben hat) Anfaenger.

(Im Geheimfach stapeln sich Paeckchen mit der Aufschrift ``LehnMuell Entertainment'')

Bumm: Was soll das? Ich dachte, wir sollen das Vorlonenpulver unter der Regierung verbreiten. Und jetzt verschwenden Sie kostbaren Raum fuer Ihre Schmuddelfilme. Ich finde es hoechst unmoralisch, dass Sie den Captain und J'Gar nun auch auf der Erde diskreditieren wollen. Da mache ich nicht mit.

Bester (versoehnlich): Zack. Vertrauen Sie mir. Das gehoert alles zum Plan. Wir operieren mit mehreren Variablen und wenden multiple Taktiken an, um den Gegner zu schlagen. Die Filme werden den Gegner zu einer voellig falschen Beurteilung der Lage auf B-5 fuehren. Dadurch sind wir im Vorteil. Ausserdem gibt es beim Kauf der kompletten ``Rosa-Raecher''-Serie eine Tuete Pulver dazu. Das erweitert den Kundenstamm. Und das Schoenste ist: Wir kassieren fuer die Kristalle noch Geld, das direkt in unsere Kriegskasse fliesst. Das ist doch *genial*, oder? Naja, der Plan ist ja auch von mir.

Bumm: Aeeeeeh....?

Bester (verzweifelt seine Stirn massierend): *seufz* Schon gut, Zack. Machen Sie einfach nur das, was ich Ihnen sage. Schliessen Sie den Container und finden Sie ein Transportmittel, das uns zum Treffpunkt bringt.

Bumm: Ja, Meister.

SCHNITT


Weiter Zurück Inhalt