Weiter Zurück Inhalt

2.17 Auf zur Erde!

(Arndt Doering)

Ort: Die geheime Kommandozentrale

Zeit: Zwei Wochen spaeter

(Alle unsere Helden sind versammelt.)

Sherrydan: Achtung, alle herhoeren! Wichtige Nachrichten von der Front! (steckt einen Kristall ein) Unsere Ranger haben diese Aufzeichnungen in die Haende bekommen, welche den Erfolg unserer Operation ``Pulver'' dokumentieren. (aktiviert das Geraet) Sie sehen hier ein Treffen der Untergrundbewegung. Gleich geht's los. (lehnt sich gemuetlich in seinem Sessel zurueck und oeffnet eine Flasche Bier) Hat einer Chips dabei? Gariboldi?

(Auf dem Bildschirm sieht man einige Personen um einen Tisch sitzen und diskutieren. Ploetzlich fliegt die Tuer auf und 4 Geheimdienstleute stuermen mit gezogenen Waffen in den Raum. Dabei scheinen sie Probleme mit der Orientierung und der Feinmotorik zu haben.)

Agent #1: Halt! Sie sind alle ver...wow, der Raum bewegt sich ja ganz irre! Und diese Farben!

Agent #2: Nicht so schnell, ich verliere an Hoehe! Hallo, Tower! Tower, bitte melden!

Agent #3: Ruhe jetzt! Sie sind alle verhaftet. (zeigt auf Agent #4) Los, geben Sie ihnen das Pulver, dann werden sie uns alles gestehen.

Agent #4: Was? Von *meinem* Pulver? Niemals! Verschenken Sie doch Ihre eigene Ration. (stoesst #3 an)

Agent #3 (rueckwaerts taumelnd): Aaaaarrrgh! Keine Rueckwaerts-Loopings! Keine Loopings! Mir wird schlecht! (uebergibt sich)

(Mittlerweile umkreisen sich Agent #1 und #2 mit ausgebreiteten Armen und geben Fluggeraeusche von sich. Die Untergrundkaempfer springen auf und tuermen.)

(Sherrydan haelt die Aufzeichung an. Allgemeiner Jubel.)

Iiiihvanova: Das ist *mein* Werk. *Ich* habe diese Agenten bekehrt und mit dem Pulver zur Erde geschickt.

Bester: Moment. *Ich* habe auch viele Agenten manipuliert, vielleicht sogar mehr als der Commander.

Iiiihvanova: *Grrrrrr*

Marcus: Frevler! Wage es nicht noch einmal. Schweige ehrfuerchtig angesichts *ihrer* Leistungen.

Sherrydan: Ruhe. Es kommt noch besser. Die naechste Aufnahme zeigt eine ISDN-Sendung, die live in der ganzen Galaxis zu sehen war. (drueckt auf den Knopf)

(Ein ISDN-Sprecher verliest Propaganda. Seine kollegin neben ihm greift auf einmal in ihre Jackentasche und holt einen Beutel hervor. Sie streut den Inhalt auf ein Blatt Papier vor sich, dann beugt sie sich darueber und zieht sich das Pulver gerauschvoll durch die Nase. Der Sprecher kommt ins Stottern und blickt seine Kollegin entgeistert an, die mit den Armen langsame Flugbewegungen vollfuehrt. Dann nutzt sie die Verwirrung des Sprechers und wendet sich selbst an das Publikum.)

Sprecherin: Und hier noch eine regierungsinterne Nachricht: Die Pulverpreise sind auch diese Woche stabil.

(Der Sprecher will die Frau aus dem Studio draengen, doch sie blaest ihm den Rest des Pulvers vom Papier ins Gesicht. Der Journalist hustet und sinkt dann mit einem seligen Laecheln ueber dem Schreibtisch zusammen. Die Sendung bricht ab.)

Gariboldi: He, das war die Tante, der ich auf dem Zooklo den Stoff angedreht habe.

(Alle klatschen hoeflich Beifall.)

Debilenn: Die Maschine von Drool arbeitet auf Hochtouren, die Container sind voll und stehen zum Transprt bereit. Jetzt muessen wir nur noch eine Moeglichkeit finden, den Nachschub zur Erde zu bringen.

Sherrydan: Darueber habe ich mir auch schon meine Gedanken gemacht und eine Loesung gefunden. (strahlt alle gluecklich an) Ja, gestern abend, nach der zweiten Flasche Mariacron hatte ich den Einfall. Wir schicken selbst ein Agententeam mit dem Pulver zur Erde.

(Alle blicken sich ueberrascht und auch etwas betroffen an.)

Bumm: Und...aeeeeh..an wen hatten Sie da so gedacht, Captain?

Sherrydan: Zuerst muessen wir das Sicherheitsrisiko aus dem MedLab entfernen - Dr. Frankenstein. Dann brauchen wir jemanden, der Steven unter Kontrolle haelt und die ganze Operation leitet - Sie, Bester.

Bester: Iiiiich? Das geht nicht. Ich habe hier noch viel zu tun. Ich muss noch einige...Recherchen durchfuehren.

Iiihvanova: Papperlapapp. (mit einschmeichelnder Stimme) Sie sind genau der Richtige fuer diesen Job. Sie sind doch der *beste*.

Bester: Nunja, da haben Sie natuerlich voellig recht, aber meine Aufgabe hier -

Iiihvanova: ...kann auch Ihre versierte Kollegin Lydda uebernehmen.

Sherrydan: Nachdem das nun geklaert ist, brauchen wir noch einen dritten Agenten. Zack.

Bumm: Captain, ich denke nicht, dass ich dafuer geeignet bin. Sehen Sie, ich bin Polizist und kein Agent. Ich fuehle mich nur in Uniform wohl und falle in Zivil sofort auf. Und wer soll sich um die Vid...die Ueberwachung kuemmern?

Gariboldi: Zack, falls...aeh, ich meine: wenn Sie wiederkommen, dann werden Sie ein *Held* sein, und dann ist auch bestimmt eine *Befoerderung* drin.

Bumm: Echt? Hmmm...na gut. Aber nur, wenn ich dann auch ganz bestimmt den Schluessel zur Ueberwachungsanlage bekomme.

Bester (klopft Zack auf die Schulter): Dann sind wir ja wieder ein Team, was?

SCHNITT

Ort: Abflughalle

(Frankenstein, Zack und Bester stehen in Zivil vor der Schleuse. Iiihvanova spricht noch einen Segen. Sherrydan drueckt Frankenstein heimlich einen Kristall in die Hand.)

Sherrydan: Steven, koennen Sie mir bitte einen Gefallen tun? Geben Sie den Kristall bitte meinem Vater. Es ist wichtig.

Frankenstein (aufgedreht wie immer): Jaja. mach' ich sofort. Kein Problem. Wird sofort erledigt. (Dreht sich mit einem Ruck um und steckt den Kristall in ein Lesegeraet.)

``Lieber Papa.

In letzter Zeit ist hier ziemlich viel passiert, und durch einen dummen Unfall kann ich mich an das meiste nicht mehr erinnern. Darum schreibe ich Dir wie frueher und hoffe, Du kannst mir wie ueblich helfen. Letzte Woche sind wir von ein paar Twix-Schiffen (frueher Raiders) angegriffen worden. Iiihvanova fragte, ob wir die Schutzschilde aktivieren sollen. Was meinte sie damit? Seit wann haben wir Schutzschilde? Und wie aktiviert man sie? Ich habe auf meinem Kontrollpult so viele Knoepfe, da komme ich immer durcheinander. A propos Knoepfe: Ich habe wieder Probleme mit meiner Null-G-Toilette in meinem Quartier. Muss ich erst auf den Knopf druecken und dann den Hebel ziehen oder umgekehrt oder was? Ich bin in den letzten Tagen immer aufs oeffentliche Pak'ma'ra-Klo gegangen. Das ist zwar einfacher, aber danach ist mir immer uebel. Und dann noch eine Frage (....)''

Frankenstein: Sagen Sie, schreiben Sie haufig solche Briefe?

Sherrydan (wird rot): Frueher jede Woche. Vor allem vor wichtigen Entscheidungen.

Frankenstein: Aber Sie haben ein Raumschiff kommandiert. Sie koennen doch nicht jedesmal, wenn Sie einen Befehl geben, vorher Ihren Vater fragen.

Sherrydan: Naja, es gibt Subraumfunk....

Frankenstein: Und wenn Sie mit einer unerwarteten Situation komfrontiert werden, die eine schnelle Entscheidung erfordert?

Sherrydan: Immer hinauszoegern. Immer hinhalten.

Frankenstein (leicht panisch): Und wenn *das* auch nicht hinhaut?

Sherrydan (verlegen): Das ist erst einmal passiert...bei der ``Black Label''...

Frankenstein: SCHWESTER! Valium! Ich brauche Valium! O mein Gott, ich will hier weg!

(Marcus gesellt sich dazu. Da er wieder seine Range-O-Matic ™ auf der Nase hat, prallt er mit Frankenstein zusammen.)

Marcus (tastet den Doktor ab): Doc, sind Sie's? Oh ja, prima. Koennen Sie mir einen Gefallen zun? (Gibt dem Doktor einen eingepackten Kristall.)

Frankenstein (auf die Adresse blickend): An die ``Gemeinschaft der maennlichen Jungfrauen''? Weiss Iiihvanova davon?

(Marcus wird knallrot und stolpert davon. Auftritt J'Gar.)

J'Gar: Ich hoffe, ich komme nicht zu spaet. (zu Frankenstein) Ich habe mich gefragt, ob Sie mir nicht vielleicht -

Frankenstein: Jaja, um was handelt es sich? (J'Gar gibt Frankenstein ein groesseres Paket. Der Doktor liest die Adresse) An den ``Offiziellen Narn-Bed-Squad-Fanclub Erde''? Was ist denn in dem Paket?

J'Gar: Autogramme, Sammelkarten, Video-Spezialeditionen und Schnittmuster fuer die huebschen neuen Uniformen.

SCHNITT

Ort: An Bord eines zivilen Raumschiffs

(Frankenstein sitzt angeschnallt auf seinem Platz und starrt irre grinsend vor sich hin. Bester, der zwei Plaetze neben ihm sitzt, will telepathischen Kontakt aufnehmen, schreckt dann aber angesichts des Zustandes des Doktors zurueck. Er stoesst Zack an und zeigt fordernd auf die Kristalle in Frankensteins Haenden. Zack grinst von einem Ohr zum anderen und klaut die Kristalle. Sherrydans behaelt er, Marcus' gibt er an Bester weiter. Bester packt ihn aus und steckt ihn in sein Lesegeraet.)

``Liebe Schicksalsgenossen.

Ihr werdet es kaum glauben, aber ich habe hier auf Baby-lon 5 mein Glueck gefunden, denn ich bin *ihr* begegnet. *Sie* ist zum Mittelpunkt meines Lebens geworden. Ich habe mich dem Kreis *ihrer* Bewunderer angeschlossen und bin zu *ihrem* Lieblingsjuenger aufgestiegen. Noch ein, zwei Jahre, und (die naechsten Worte sind durchgestrichen) *sie* ist mein. (darueber steht) ich bin ganz der *ihre*. Manchmal begehe ich waehrend *ihrer* Gottesdienste einen Fehler. Dann muss ich nach der Zeremonie nachsitzen. *Sie* zieht dann ihre schwarze Lederuniform an, und ich werde *bestraft*. Aber das Allerschoenste ist (...)''

(Bester reibt sich zufrieden die Haende, packt seinen kleinen Computer aus und beginnt einen neuen Artikel.)

SCHNITT

(Man sieht das Raumschiff von der laengsten Praline des Systems Epsilon Eridani in Richtung Erde fliegen.)


Weiter Zurück Inhalt