Weiter Zurück Inhalt

1.29 Das Finale

(Arndt Doering)

DAS FINALE

Ort: Abflughalle

Zeit: Eine Stunde spaeter

(Alle unsere Helden versammeln sich in der Halle, um dann auf ihre Schiffe zu gehen. Letzte aufmunternde Worte werden gewechselt. Da kommt Bester um die Ecke.)

Bester: Captain, ich habe das Gefuehl, dass Sie mir da etwas verschweigen. Ich bin sicher, dass das, was Sie da tun, die Sicherheit des Psychopathen-Korps, der Regierung und der ganzen Erde betrifft. Und darum will ich mitmachen.

Sherrydan: Ausgeschlossen! Niemals! Das geht Sie ue-ber-haupt nix an. Wir machen bloss den jaehrlichen Betriebsausflug.

Bester: Wenn Sie mir nicht sagen, was Sie vorhaben, werde ich *das hier* (holt zwei Datenkristalle und ein Lesegeraet hervor) gegen Sie verwenden.

Sherrydan (betrachtet die Kristalle): ``Meine wahre Geschichte''? ``Coupiert''? Sowas lesen Sie?

Bester: Falsch. Ich *schreibe* das. Lesen Sie sich mal die Inhalts- dateien durch.

Sherrydan (liest): ``Wie ich zum Erzverraeter der Erde wurde. Ein erschuetterndes Schicksal.''-- ``SCHARF! Was bei den Muellbari-Ritualen *tatsaechlich* geschieht. Exklusive Bild- und Tondateien!!!'' (gibt Bester wuetend die Sachen zurueck) In Ordnung, Sie kommen mit. Aber mischen Sie sich nicht ein, klar?

(Alle gehen an Bord der Schiffe, die sich bei der Raumstation versammelt haben. Fast alle Aliierten haben Schiffe geschickt. Nach einer Weile springt die Flotte in den Hyperraum.)

SCHNITT

Ort: Die Bruecke der ``Weisser Riese''

Zeit: Fuenf Stunden spaeter

Sherrydan (ueber Funk zu den anderen Schiffen): Also gut. Gleich ist es so weit. Wenn Kotz sein Versprechen gehalten hat, dann muessten wir etwa zeitgleich mit den Vorlonen an unserem Ziel ankommen. Haltet die Ohren steif, dies hier ist unsere einzige und letzte Chance auf den Sieg. Wenn's schiefgeht, sieht's im wahrsten Sinne des Wortes zappenduster aus.

(Die Flotte kommt aus den Sprungfenstern heraus. Vor ihr sind schon einige Vorlonenschiffe in Kaempfe mit der Schlappen-Armada verwickelt. Die Szenerie wird jedoch von einer grossen Raumverzerrung beherrscht; hinter ihr erscheinen Sonnen...entstehende und sterbende Planeten... Wolken gigantischer schwarzer Monolithen...Supernovae...Imperiale Sternzerstoerer...)

Sherrydan: Mein Gott, *es* ist voller Sterne.

(Ein Pulk von Schlappenschiffen naehert sich dem *Sommerloch* und beschiesst es mit unbekannten Strahlen. Die Computer der ``Weisser Riese'' registrieren eine Verkleinerung des Lochumfangs um einige Prozent. Debilenn gibt einen kurzen, scharfen Befehl auf Muellbari. Die Piloten sehen sich erstaunt an, doch befolgen sie die Anweisung ohne zu protestieren.)

Sherrydan (entsetzt): Debil, was machst du da? Wir fliegen genau auf die Vorlonenschiffe zu!

Debilenn (kreischend): Jaaaaaaaa!

(Sherrydan gibt hektische Befehle, die die Piloten aber nicht verstehen. Kurz bevor die ``Weisser Riese'' in Feuerreichweite gelengt, durchschneidet ein lila-roetlicher Strahl wie aus dem Nichts kommend die Schwaerze des Alls und trifft das vorderste Vorlonenschiff, das von seinem Kurs abkommt. Die ``Weisser Riese'' jagt an dem Vorlonenschiff vorbei.)

Sherrydan: Das gibt's doch gar nicht! Die Schlappenschiffe koennen nicht feuern, wenn sie getarnt sind.

Debilenn (sieht Sherrydan ernst an und zieht eine Wimper hoch): Dieses hier kann.

(Wie zur Bestaetigung erscheint ein neuer Todesstrahl und saebelt einen 'Nam-Kreuzer in der Mitte durch. Ploetzlich ein Knacken in den Lautsprechern)

Stimme: Ich kann Sie sehen, Captain. Koennen Sie mich auch sehen? Haehae!

Sherrydan: MOLTEN! Zeigen Sie sich, Sie elender Feigling!

(In der Ferne enttarnt sich ein riesiges Schlappenschiff. Die ``Weisser Riese'' nimmt in einem atemberaubenden Manoever Kurs darauf und beginnt, Megaperls abzufeuern. Doch die Geschosse zeigen fast keine Wirkung.)

Molten: Nun, Sherrydan, was halten Sie von unseren neuen Schiffen mit SPEE-zialaussenhuelle? Tja, die schlaue Art zu evolutionieeren, harhar!!

(Waehrend die Raumschlacht weitertobt, rasen die beiden Schiffe aufeinander zu. Sherrydan will das Elend gar nicht mitbekommen und haelt beide Arme vors Gesicht.)

Molten: Sieh nur hin! Das ist das Ende eurer erbaermlichen Rebellion!

(Kurz vor dem Crash fuellt ein greller Blitz die Bruecke aus.)

SCHNITT

Ort: unbekannt

(Sherrydan, Debilenn und Molten sehen sich erstaunt in dem leeren Raum um. Erstaunt sind auch Kotz und ein Schlappen, die sich eben- falls materialisieren. Sherrydan zieht seine Mega-PPG und stuermt auf Molten los; Debilenn steckt sich den Schwerkraftring an die Hand und naehert sich drohend Kotz; der Schlappen springt mit einem *Kreischen* auf den Vorlonen zu.)

Sherrydan: So soll es sein! Von Angesicht zu Angesicht! Molten, dein Ende ist nahe!

Debilenn: Jetzt werde ich dir zeigen, was eine Muellbari auf Entzug mit einem /§)%dquot; Vorlonen anstellen kann!

Kotz: *ROEDEL* *BRUMM* *ZISCH*

Schlappen: *KLIRR* *PLOINK*

(Alle prallen gegen unsichtbare Mauern. Ploetzlich wird der Raum in helles Licht getaucht. Aus dem Licht tritt - Dietmar Althaus.)

Dietmar (schuettelt verzweifelt den Kopf): Herrje, haette ich geahnt, was ich da alles anrichte....den Leuten waere viel Leid erspart geblieben.

Sherrydan: Wer sind Sie denn?

Dietmar: Ich bin Dietmar, und ich sage, dass mit diesem Unsinn jetzt Schluss ist.

(Molten lacht triumphierend auf.)

Debilenn: Niemals! Das Sommerloch darf nicht geschlossen werden!

Dietmar: Und warum nicht?

Sherrydan: Weil dies das Ende der Zivilisation bedeuten wuede und die Schlappen ihr dunkles Imperium errichten wuerden.

Dietmar: Wer erzaehlt denn diesen Unsinn (zu Kotz) Das ist bestimmt auf eurem Mist gewachsen. (zu allen) Nein, wenn das Sommerloch geschlossen wird, dann hoert endlich dieses kindische Getue um Vorlonen-Pulver, rosa Unterwaesche, anstoessige Datenkristalle und vor allem dieser idiotische Krieg auf. Alle gehen dorthin, wo sie herkommen und koennen sich wieder ihren eigentlichen Aufgaben zuwenden. (sieht Kotz und den Schlappen an) Naja, fast alle. Und das ist die Wahrheit™.

Sherrydan: Aber der Krieg *ist* meine eigentliche Aufgabe.

Dietmar: Und was ist mit Praesident Clacks? (zu Debilenn) Und mit dem blauen Rat?

Debilenn: Dazu haben Sie kein Recht!

Dietmar: Ich habe die Sache angefangen, ich kann sie auch beenden!

(Sherrydan, Debilenn, Molten, Kotz und der Schatten ziehen ihre Koepfe ein.)

Dietmar (zu Kotz und dem Schlappen): Ihr seid die schlimmsten von allen. Ihr kommt mit mir. Ihr anderen koennt nach Hause gehen. Es ist vorbei. Ende. Fini.

Schlappen (schuechtern): Werden wir die anderen wiedersehen?

Dietmar (laechelt guetig): Wir werden sie *alle* wiedersehen: die O-Ton-Freaks, die Synchro-Hasser, die Angeber mit ihren Connections zu den Fernsehsendern... Wir werden wieder alle eine grosse, glueckliche Familie sein.

(Der Schlappen wird durchsichtig und verschwindet. Auch Kotz loest sich in Wohlgefallen auf.)

Sherrydan (fassungslos): Also irgendwie habe ich mir das grosse Ende ...anders vorgestellt.

Molten (schluchzend): Alle verlassen mich. Was soll ich bloss tun? Ich hatte einen Arbeitsplatz mit Rentenanspruch und Krankenversicherung (auch wenn sie mir damals bei Frankenstein nicht geholfen hat). Und jetzt...? *schluchz*

Dietmar: Aber nicht doch. Fuer einen Mann mit Ihrem Laecheln gibt es Zig Moeglichkeiten: Zahnpastareklame, Heiratsschwindler, Politiker, Quizmaster...

(Molten laechelt tapfer. Da kommt wieder dieser Lichtblitz.)

SCHNITT

Ort: ``Weisser Riese''

(Nach dem unvermittelten Ende der Schlacht hat sich die Flotte wieder auf den Heimweg genmacht. Die Schlappen- und Vorlonenschiffe sind verschwunden. Sherrydan steht vor einer ganzen Batterie alkoholischer Getraenke. Molten kauert in einer Ecke und nuckelt apathisch an einem Glas Wasser. Debilenn kommt herein und tritt hinter Sherrydan.)

Sherrydan (giesst sich gerade nach): Ich fuehle mich so leer...so ausgebrannt. Ich muss meinen Kummer ersaeufen.

Debilenn (heiter): Ja, lass uns was trinken. Wir haben was zu feiern.

Sherrydan (niedergeschlagen): Etwa den Sieg?

Debilenn: Den auch. Aber es gibt Dinge im Universum, gegen die ist selbst Dietmar machtlos. Trinken wir also auf die Zeit in einem dreiviertel Jahr.

(Moltens Mine hellt sich auf.)

Sherrydan: Wieso? Was ist in einem dreiviertel Jahr?

Debilenn: Idiot. In einem dreiviertel Jahr ist - *Sommer*. Und das bedeutet....

(Debilenn, Sherrydan und Molten grinsen sich an, prosten sich zu und beginnen dann laut und haemisch zu lachen.)

ENDE

PS: Dietmar, bevor du unnoetige Fragen stellst - die Antwort lautet definitiv NEIN. Wir werden Dir *keinen* Tempel einrichten. Geh' Lehnhier fragen; seit er aus seinem Orden geflogen ist, sucht er haenderingend nach einem Tempel, der klein, undbedeutend und vor allem *dumm* genug ist, ihn aufzunehmen (Deine Chancen erhoehen sich, falls Du eine Schwester hast...) :-)))


Weiter Zurück Inhalt