Weiter Zurück Inhalt

1.28 Lagebesprechung

(Arndt Doering)

Ort: Vor Iiivanovas Quartier

Zeit: Eine halbe Stunde spaeter

(Lehnhier klingelt. In seinen Haenden haelt er einen mit einem Tuch verdeckten Kasten. Iiivanova oeffnet.)

Iiivanova: Hallo, Lehnhier. Was gibt's?

Lehnhier: Ich habe wichtige Neuigkeiten vom Captain. Es geht bald los. Aber vorher muessen wir noch etwas Wichtiges erledigen.

Iiivanova: Was denn?

(Lehnhier schubst Iiivanova vor sich her.)

Iiivanova: He, das ist mein Schlafzimmer, da koennen Sie nicht rein!

(Lehnhier zieht das Tuch weg. Darunter kommt ein Kaefig zum Vorschein, in dem ein kleines, graues Tier herumwuselt.)

Iiivanova: Iiiiiiih! (faellt kerzengerade rueckwaerts aufs Bett.)

Lehnhier: Genau da, wo ich Sie schon immer haben wollte, hehe.

SCHNITT

(Cool klingelt an der Tuer.)

Cool: Susi, bist du da? Der Captain will uns sprechen. (Pause. Keine Reaktion.) Susi? (klingelt nochmal, jetzt energischer) Ich weiss, dass du zu Hause bist.

Lehnhier (durch die Tuer gedaempft): Verschwinden Sie, wir haben hier wichtige *keuch* Angelegenheiten zu regeln!

Cool: Lehnhier? Was machen Sie da drin? Und wo ist Su...Commander Iiivanova?

Lehnhier: Ich sagte doch: beschaeftigt.

Cool (dem es langsam daemmert): Ich will sofort den Commander sprechen!

Lehnhier: Geht nicht! *keuch*

Cool: Ich warne Sie. Ich habe hier einen grossen Muellbari-Kampfstab in der Hand!

Lehnhier: Ich auch, haehae!

Cool (guckt erst dumm, dann begreift er): Oooooooh! *Raus da!* *SOFORT!!* Oder ich schlage Ihren Knochenkamm in tausend Stuecke!!

Lehnhier: Das glauben Sie doch selber ni- O Mist! Kommst du wohl zurueck, du bloedes Vieh! Hierher! Bei Fuss!!!

(Stille. Dann ein langgezogener spitzer Schrei, gefolgt von einem lauten Klatschen. Es folgt ein Scheppern; dann dumpfe Geraeusche, gemischt mit Schmerzensschreien. Schliesslich ein Splittern. Die Tuer oeffnet sich.)

Cool: Susi, ich dachte schon - Uuuups.

(Iiivanova blickt an sich herunter, sieht dann Marcus mit hochrotem Kopf an und holt aus. Doch Cool wehrt den Schlag geschickt ab und bedeckt Iiivanovas Bloessen mit seiner Ranger-Jacke. Beide treten ins Zimmer, das ziemlich verwuestet ist. Den Blickfang bildet jedoch der Tisch, in dessen Platte Lehnhier mit seinem Knochenkamm feststeckt. Mit durchgedruecktem Kreuz blickt er hilflos zur Decke.)

Iiivanova: Wurde auch Zeit, dass du kommst. Ich bin schwer enttaeuscht von dir. Wenn man dich mal braucht, bist du nicht da.

Cool: Aber Susi! *Allmaechtige*! Was kann ich tun, um *deine* Gnade wiederzuerlangen?

Iiivanova (sich anziehend): Das wird sehr schwierig...

Cool: Bitte, lass mich wieder dein Lieblingsjuenger sein.

Iiivanova (packt Lehnhier am Kragen und reisst den Kopf mit einem Ruck aus der Tischplatte): Wir gehen. Aber zuvor machen wir noch einen Umweg zur Luftschleuse, und dann sehen wir noch mal bei meinen Juengern vorbei. Auf dem Weg kannst du ja schon mal das Mantra aufsagen. (geht mit Lehnhier im Schwitzkasten raus)

Cool (ihr folgend): Iiivanova hat immer recht. Ich werde auf Iiivanova hoeren. Ich werde Iiivanovas Empfehlungen nicht ignorieren. Iiivanova ist Gott.

Iiivanova: Du hast das letzte Wort nicht genug betont. Und sprich beim naechsten Mal gefaelligst lauter.

Cool (ergeben): *Iiivanova hat *immer* recht.* *Ich werde auf Iiivanova hoeren.* *Ich werde...*

SCHNITT

Ort: Geheime Operationszentrale

Zeit: Eine halbe Stunde spaeter

Cool: Captain, ich habe noch eine halbvolle Kiste mit Vorlonen-Pulver auftreiben koennen. Und ich habe einer Gruppe des Informationsministeriums von der Erde, die als Touristen getarnt war, einige Beutel andrehen koennen. Die sind voll drauf abgefahren. Morgen wollen sie wiederkommen und einen Vorrat fuer zu Hause und Freunde mitnehmen. Wenn das so weiter- geht, ist in einem halben Jahr die ganze Regierung bekifft, und wir koennen losschlagen.

Sherrydan: Wow, ich haette nicht gedacht, dass es so einfach wird.

Cool: Und das Beste ist: Kotz weiss von der Kiste nichts, und wir koennen das ganze Zeug auf eigene Rechnung verhoekern.

(Iiivanova kommt herein. Sie traegt ein Tablett mit gespendeten Kaese- broten.)

Iiivanova: Yeah, das war der beste Gottesdienst, der je fuer mich veranstaltet wurde. Das Vorlonen-Zeug laesst die Opferbereitschaft in die Hoehe schnellen.

(J'Gar, Debilenn, Frankenstein, Lydda und Kotz kommen herein. Kotz baut sich vor Cool auf.)

Cool: Was gibt's, Kotz?

Kotz: *roedel* *knirsch*

Alexander: Er sagt, sie haetten was fuer ihn.

Cool: Keine Ahnung, was er meint. Oh, ja, natuerlich. Aber ich habe Lehnhiers neuesten Streifen in meiner Wohnung liegenlassen.

Kotz: *ROEDEL* *KNIRSCH*

Cool: Aeeh...dann nicht...*seufz* (greift in seine Tasche und gibt Alexander ein kleines Paeckchen Credits) Woher weiss dieser Gauner von dem Deal? (sieht Lydda an) Alte Petze.

(Debilenn sieht Kotz und Lydda boese an und murmelt ununterbrochen alte Muellbari-Flueche. Schliesslich wird es Sherrydan zu bunt.)

Sherrydan: Ruhe jetzt! Ich bitte um mehr Aufmerksamkeit! Unser treuer Verbuendeter J'Gar hat in selbstlosem Einsatz *prrrfffft* wichtige Informationen ueber unseren Gegner herausgefunden, die ein sofortiges Handeln unumgaenglich machen. J'Gar...?

(Alles starrt gebannt auf J'Gar und erwartet die Informationen. Er sagt sie ihnen. Kollektives Aufschreien. Panik.)


Weiter Zurück Inhalt