Weiter Zurück Inhalt

1.18 Auf der Suche nach Botschafter Kotz

(Marco Maisenhelder)

Ort: Im Starguppy Hangar

Zeit: Kurz nach 8 Uhr Erdstandard

(Im Hintergrund sieht man zwei Piloten in ihre Starguppies steigen. Sherrydan kommt herein. Lydda steht in einer dunklen Ecke und schaut sich nervoes um.)

Sherrydan: Brummt mir der Schaedel. Lydda kommen sie da raus, sonst seh ich sie ja garnicht.

Lydda: PSSSSSTT!!!

(Einige Arbeiter die den Piloten gerade in die Guppies helfen drehen sich um und starren Lydda verdutzt an.)

Sherrydan: *au* Nicht so laut!

Lydda: hochroter Kopf entschludigen sie. Es gibt ein Problem! Kotz ist weg!

Sherrydan: Sie haben recht, ich sollte den Alkahol einfach wegkotzen... vielleicht gehts mir dann besser. *wuerg*

(Lydda sieht angewiedert weg. Der hinter dem naechsten Kistenstapel lauschende Schatten kann sichs nicht verkneifen und uebergibt sich auch.)

Lydda: Das ist kein Augenblick seinen Instinkten nachzugeben - kommen sie zu sich!

Sherrydan: Ja, ich find auch, dass das ziemlich stink!

(Lydda schaut Sherrydan genauer an. Dann zieht sie Teile von Muellbari Unterwaesche aus seinem rechten Ohr.)

Sherrydan: *AUA!*

Lydda: KOTZ IST WEG!!!!

Sherrydan: Was? Warum sagen sie das nicht gleich! Was ist passiert?

(Der Schatten hinter Lydda beugt sich vor, um besser lauschen zu koennen. Lydda spielt mit der Unterwaesche nervoes herum, waehrend sie Sherrydan die Fakten darlegt.)

Lydda: Ich weiss nicht - Ich hab nur noch den leeren Anzug gefunden und auf dem Boden lagen ueberall leere Tuetchen herum. Er hat sich anscheinend sogar Debilens Sonderration reingezogen. *den Traenen nahe* Ich habe ihn in Rot 7 kurz wiedergefunden. Er irrt planlos durch die Lueftungsschaechte.

Sherrydan: Lydda, jetzt reissen sie sich mal wieder zusammen! Und... und legen sie die Unterwaesche weg - sie machen mich ja noch ganz kribbelig!

(Lydda wird sich der Unterwaesche bewusst und wirft sie angeekelt ueber ihre Schulter. Sie landet direkt neben dem Schatten, der sich den wundersamen Gegenstand mit verwirrtem Blick genauer anschaut. Einige Techniker huschen hinaus und ein rotes Licht faengt an zu blinken.)

Sherrydan: Gut. Ich muss... *KRACH*

(Die Station bebt. Der Schatten im Hintergrund schaut sich erschreckt um, dann uebermannt ihn seine Faszination der Unterwaesche wieder und er hebt sie auf. Man sieht ihn sichtbar aus seiner Deckung aufstehen und interessiert den einen oder anderen Teil der Unterwaesche zu ziehen und zu betasten.)

(Sherrydans Comm piept.)

Sherrydan: Was war das?

Iiivanova: *=)(=(?ZENSIERT&%(/* Narn!

Sherrydan: Bin unterwegs... kommen sie Lydda!

(Der Schatten ist hin und her gerissen zwischen seiner Aufgabe und der Unterwaesche. Schliesslich wirft er sie weg und will den beiden folgen, als sich mit einem lauten Brausen das erste Guppy loesst und ihn mit einem Flammenstrahl aus seinen Triebwerken als ``Schatten'' an die Wand wirft.)

*** SCHNITT ***

Ort: geheimer Komandoraum der Allianz der Lichtes.

Wann: 20 Minuten spaeter

(Ein Narn liegt blutend auf dem Boden.)

Sherrydan: Warum hat der Iditiot meine Station gerammt?

J´Gar: *seufz* G'Bob du kannst frei reden das sind Verbuendete.

Iiivanova: (wuetend einen Kaffefleck in ihrer Uniform reibend) Lassen sie ihn mir - nur fuer ein paar Minuten - danach wird er alles gestehen! ALLES!

(Iiivanova funkelt den Narn boese an, der darauf anfaengt jaemmerlich zu wimmern.)

J'Gar (tritt ihn einmal): Sprich!

G'Bob: (leise seine letzten Atemzuege aushauchend) Die Schatten! Sie greiffen einen unserer Satain Transporter an. In Sektor...

(Frankenstein hechelt herein.)

Frankenstein: Oh! Ein Verwundeter? Hilfe naht.

(Frankenstein kniet sich hin und will dem Narn erste Hilfe leisten, da wird er von Gariboldi zurueckgehalten.)

Gariboldi: Nicht der sie Idiot! Hier!

(Gariboldi streckt seine Hand vor.)

Gariboldi: Mein Pflaster ist abgegangen!

Sherrydan: Ruhe jetzt! J'Gar!

(J'Gar beugt sich ueber den Sterbenden, der ihm die Koordinaten einhaucht.)

J´Gar: Hmmm... ganz in unserer Naehe - nur einen Sektor entfernt von hier! Das ist unsere grosse Chance den Schlappen noch eine Schlappe zuzufuegen, bevor wir in die Winterpause gehen!

(Sherrydan ueberlegt kurz.)

Sherrydan: Gut - aber dazu brauchen wir die Vorlonen. Das faule Pack soll auch mal was dafuer tun, dass wir Kotz hier durchfuettern!

Lydda: (knufft ihn in die Seite) Aeh... vergessen sie nicht unser kleines Problem.

Sherrydan: *argl* sie haben recht. Vorschlaege?

Iiivanova: Ich brauch erstmal einen neuen Kaffee! Kommt wer mit?

(Alle bis auf den toten Narn schliessen sich an.)

*** SCHNITT ***

Ort: Iiivanovas Quartier

(Als sich die Tuer oeffnet sehen alle ein gleissend helles Licht das sich an der Wand spiegelt.)

Lydda: KOTZ!

(Sherrydan zieht die Waffe und wirft sich mit einer gekonnten Flugrolle in den Raum. Iiivanova schlendert gemaechlich hinter ihm her und geht in die Kueche.)

Iiivanova: *igitt* Da ist was in meiner Kaffeemaschine!!!

(Lydda hechelt heran - gedeckt von Sherrydan, der hinter der Couch mit gezogener PPG Stellung bezogen hat.)

Lydda: Halt! Finger weg!

(Lydda schliesst die Augen und konzentriert sich.)

Lydda: Kotz ist in der Kaffeemaschine!

Iiivanova: (wuetend nach einem Kuechenmesser greifend) Sagen sie nichts gegen meinen Kaffee!

Sherrydan: (steht aus seiner Deckung auf) Nein, Iiivanova - Botschafter Kotz.

Iiivanova: Kotz! Raus aus meiner Kaffeemaschine!

Kaffeemaschine: *rassel* *rassel*

(Debilenn stuermt nach vorne.)

Debilenn: Kotz! Bitte Kotz kommen sie da raus! Kotz bitte... ich brauch noch etwas von dem gruenen Pulver... nur ein bisschen... biiiitteeeeee... ich tu auch alles was sie von mir wollen!

Kaffeemaschine: *schepper* *rassel*

Sherrydan: Kotz - wir brauchen sie! Es gibt neue Entwicklungen an der Front. Kommen sie raus - jede Sekunde ist kostbar!

Lydda: Meister Kotz kommen sie zu sich! Das sind nicht sie selbst. Kaempfen sie dagegen an.

Iiivanova: Kotz, wenn ich morgends nicht meinen Kaffee krieg, kann ich echt unausstehlich werden. Ich geb ihnen 10 Sek. 10...

J´Gar: Kotz bedenken sie! Es geht um Satain! (im Fluesterton) ... rosa Satain!

Kaffeemaschine: *knister* *rassel*

Iiivanova: 8.. 7...

(Gariboldi draengt sich nach vorne.)

Gariboldi: Technisch gesehen ist so eine Kaffeemaschine ja auch nur ein kleiner Reaktor - vielleicht koennte ich...

(Sherrydan und Iiivanova ziehen gleichzeitig ihre PPGs und richten sie auf Gariboldi.)

Gariboldi: Aeh... war ja nur ein Vorschlag...

Iiivanova: 3.... 2... 1... Here we go!

(Iiivanova knipst die Kaffeemaschine ein.)

Kotz: *blubber* *blubber*

(Entsetzt reisst Lydda die Kaffemachine an sich und rennt mit ihr aus dem Raum. Iiivanova laesst einen Kriegsschrei los und feurt Salve um Salve hinter Lydda her, bis Sherrydan sie zu Boden reisst.)

Debilenn: (enttaeuscht) Kein Dope... (ihre Mine hellt sich auf als sie zu Sherrydan und Ivanova blickt) Naja, Gruppensex ist auch nicht schlecht!

(Debilenn hechtet sich ins Getuemmel. J'Gar guckt erst etwas frustriert aber dann folgt er Debilenns beispiel und wir wissen ja, wo Debilenn ist, da ist auch Lenhier nicht weit.)

Frankenstein (zu Gariboldi): Ich habe einen Bioreaktor in der Krankenstation!

Gariboldi: *begeistert* Wirklich?

(Frankenstein nickt und beide gehen ab. Die Tuere schliesst sich und versperrt uns leider die weitere Sicht...)


Weiter Zurück Inhalt