Weiter Zurück Inhalt

1.13 Rolf und Iiihvanova

(Arndt Doering)

Ort: C&C

(Sherrydan kommt in die Zentrale.)

Sherrydan (zu einem Offizier): Oeffnen Sie einen Kanal nach Epsilon, es eilt.

(Der Offizier sieht Iiivanova fragend an. Iiivanova nickt.)

Iiivanova: Ich erlaube Ihnen, den Befehl auszufuehren.

(Die Verbindung wird aufgebaut.)

Sherrydan: Commander, mir ist in letzter Zeit eine Aenderung in Ihrem Verhalten und dem der Besatzung hier in der Zentrale aufgefallen. Sie, Commander, setzen sich ueber meine Befehle hinweg und geben eigene; das Verhalten der Besatzung hier im C&C koennte man als Meuterei gegen mich interpretieren. Auf dem Weg hierher traf ich einen Offizier, der ein Iiivanova-Mantra herunterleierte.

Iiivanova (baut sich in provozierender Pose mit einem strahlenden Laecheln vor Sherrydan auf): Auch *du* wirst dich *meiner* Herrlichkeit beugen.

Sherrydan (haut Iiivanova eine rein): *Ich* bin hier der Captain, der Obermacker, der *Boss*.

(Die Zentrale ist angefuellt von wuetenden Schreien und dem Jaulen sich aufladender PPGs.)

Iiivanova (kommt wieder auf die Beine, reibt sich den Kiefer): OK, OK, kein Problem. Zu jedem anstaendigen religioesen Mythos gehoert ein Ewiger Zweifler.

Sherrydan: Ich verlange, dass meine Befehle weiterhin ohne Verzoegerung ausgefuehrt werden, ist das klar?

(Die Offiziere blicken Iiivanova an, die zerknirscht nickt; dann nicken auch die anderen. Sherrydan stuermt hinaus.)

Iiivanova: Ich gestatte euch, Sherrydans Befehle ohne Ruecksprache mit mir auszufuehren. Aber dafuer muesst ihr mich abends in euren Gebeten um Verzeihung bitten!

(Zustimmendes Gemurmel)

SCHNITT

Ort: Eine konspirative Wohnung irgendwo auf der Station

Bester: Nun, Zack Bumm, Sie kommen doch als Stellvertretender Sicherheitschef viel auf der Station herum, nicht wahr?

Bumm (nervoes): Ja, Mister Bester. Aber ich verstehe nicht, wie -

Bester: Ich habe vor einiger Zeit den Captain und Botschafterin Debilenn dringend gesucht, aber niemand konnte mir sagen, wo sie sich aufhielten. Ich meine, sie wussten es *wirklich* nicht (grinst) - ich hab's kontrolliert.

Bumm: Aber wenn Sie glauben, dass ich es weiss, warum scannen Sie mich nicht einfach?

Bester (legt den Arm um Besters Schulter): Weil ich Ihnen vertraue. Weil ich moechte, dass Sie mir vertrauen. Weil wir hier auf der Station Partner sind.

Bumm (strafft die Schultern): Ich fuehle mich geehrt, Sir.

Bester (gelangweilt): Ich weiss, ich weiss.

Bumm: Aber Sie verlangen von mir, dass ich den Chief, den Commander und den Captain hintergehe und verrate, dass ich *jeden* hier verrate.

Bester: Zack, mein Junge. Wissen Sie, was denjenigen erwartet, der freiwillig mit uns zusammenarbeitet?

Bumm (mit glaenzenden Augen): Geld, Frauen, Drogen.

Bester: Geeeeenauuu. Und wissen Sie, was mit denen passiert, die *unfreiwillig* mit uns zusammenarbeiten? (Bumm verzieht erschrocken das Gesicht) Eben.

Bumm: Was wollen Sie wissen?

SCHNITT

Ort: Die Cafeteria fuer Fuehrungskraefte

Zeit: Einige Stunden spaeter

(Iiivanova macht sich gerade ueber ihr zweites Kaese-Sandwich her, als sich Zack dem Tisch naehert.)

Bumm: 'tschuldigung, Commander, hier ist doch noch frei, oder? (setzt sich ungefragt Iiivanova gegenueber) Danke. (beginnt mit dem Essen)

Iiivanova (laesst fassungslos das Sandwich langsam auf den Teller sinken): Was faellt Ihnen ein, Sie Wurm?! Sich mir ungefragt zu naehern und mich durch Ihre Anwesenheit zu belaestigen? Wissen Sie eigentlich, wer ich *bin*?

Bumm (breit grinsend): Sie sind Commander Iiivanova, die *zweit*-wichtigste Person auf der Station und Sie essen gerade ein Kaesebrot. Und ich habe gefragt, ob -

Iiivanova: *Schweig*, Unwierdiger! Los, auf die Knie mit dir. Unterwerfe dich *meiner* Herrlichkeit wie alle anderen.

Bumm: Ich denke, dass wuerde meinem Meister gar nicht gefallen.

Iiivanova (veraechtlich): Gariboldi? Dieser kaputte Atom-Kiffer? Der soll Sie vor *meinem* Zorn beschuetzen?

Bumm: Gariboldi? Pffft.

Iiivanova: Ach, und wer soll es Ihrer Meinung nach wagen, sich *meiner* Grossmaechtigkeit entgegenzustellen?

(Bumm lehnt sich mit verschraenkten Armen auf dem Stuhl zurueck und grinst breit. Um die Ecke kommt ein dunkel gekleideter Mann.)

Iiivanova: Iiiiih! Bester!

Bester: Hallo, Susi. Was machen die Maeuse? (grabscht der voellig perplexen Iiivanova das Sandwich vom Teller)

Iiivanova: He, halt! Das ist *mein* Kaesebrot! Das ist gemein! Das *duerfen* Sie nicht!

Bester (schluckt gerade den letzten Bissen runter): Doch.

(Iiivanova bricht in Traenen aus. Von den umliegenden Tischen stehen einige Offiziere auf und naehern sich drohend Bester.)

Iiivanova (die wieder Land gewinnt): Packt ihn, meine Juenger! Er ist ein Frevler, der mich bedroht hat.

(Die Offiziere stuerzen sich auf den ueberraschten Bester und beginnen, auf ihn einzuschlagen.)

Iiivanova (hysterisch): Ja, ja! Tut ihm weh! Tut ihm *weh*!

Bumm (springt auf, zieht seine Plasma-Wumme): Haltet aus, Meister! Ich komme, ich fliege! (will sich ins Getuemmel stuerzen, ueberlegt es sich aber dann doch anders und haelt Iiivanova die Pistole an den Kopf) Wenn Ihr nicht sofort von meinem Herrn ablasst, dann werde ich *ihr* weh tun!

(Totenstille. Die Szenerie scheint eingefroren zu sein. Endlich steht ein laedierter Bester auf und zieht seine Uniform zurecht.)

Bester: Gut. Unentschieden.

Iiivanova (geschaeftsmaessig): Mr. Bester, warum sollte ich Sie nicht auf der Stelle wegen Diebstahls eines Kaese-Sandwichs verhaften lassen; eines Verbrechens, das angesichts des Embargos von Praesident Clacks auf dieser Station schwer bestraft wird?

Bester: Und warum sollte ich Sie nicht wegen Anstiftung zum Angriff auf einen Psycho-Cop bei Sherrydan anzeigen und sie dann mit auf den Mars nehmen, wo wir schmerzhafte Experimente mit Ihnen durchfuehren werden?

Iiivanova (zeigt auf ihren Kommunikator): Weil ich vorher noch allen sage, dass Sie in Wirklichkeit *Rolf* heissen.

Alle Umstehenden: Rolf??

Bester (sieht sich unwohl um; dann, gefasst): Gut. Unentschieden.

(Bester dreht sich um und geht. Zack flitzt hinter ihm her. Von hinter der Ecke hoert man noch, immer leiser werdend:)

Bumm: Was meinte sie mit ``Rolf''? Meister, ich verstehe das nicht.

Bester: Sieh mich an, Zack. Es *gibt* keinen Rolf. Du hast *nie* von einem Rolf gehoert...


Weiter Zurück Inhalt